News : Intel stellt ersten Single-Core-Sandy-Bridge vor

, 53 Kommentare

Mit dem erneuten Update der offiziellen Preisliste (PDF) hat Intel den ersten Prozessor auf Basis der Sandy-Bridge-Architektur vorgestellt, der lediglich einen Kern besitzt. Der Celeron 787 wird als Notebook-Prozessor mit einem Takt von 1,3 GHz und einer TDP von 17 Watt antreten.

Neben lediglich einem Kern (ohne Hyper-Threading) sind auch die weiteren Ausstattungsmerkmale stark beschnitten. Der L3-Cache, auf den neben dem Prozessorkern auch der Grafikteil über den Ringbus zugreift, ist beispielsweise nur noch 1 MB groß. Die integrierte Grafikeinheit gehört nach bisherigen Informationen weiter zum Standard HD 2000 und taktet in dem Frequenzbereich von 350 bis 950 MHz unter maximaler Turbo-Last. Bei den Features bietet der Celeron 787 ebenfalls lediglich Grundfunktionen wie die Virtualisierung. Ab 107 US-Dollar ist das Modell heute verfügbar.