News : Ab sofort auch Powerline-Adapter von AVM

, 43 Kommentare

Der Berliner Netzwerkausrüster AVM bietet ab sofort auch zwei zur CeBIT angekündigte Powerline-500-Adapter zur Heimvernetzung über die Steckdose an. Die Modelle Fritz!Powerline 500E und 520E unterstützten Übertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s und sind ab Werk für eine sichere Datenübertragung mit 128-Bit AES verschlüsselt.

Den Unterschied zwischen den Modell 500E und 520E macht die integrierte Steckdose des Fritz!Powerline 520E, dank derer kein Stromanschluss durch den Adapter verloren geht. Zur Inbetriebnahme werden die Adapter einfach in die Steckdose gesteckt und über Gigabit-LAN mit dem PC oder Netzwerkgerät verbunden. Beide Modelle werden im Set mit zwei baugleichen Adaptern geliefert, sie lassen sich aber auch beliebig untereinander kombinieren und funktionieren natürlich auch mit Powerline-Adapter anderer Hersteller

AVM Fritz!Powerline 500E und 520E
AVM Fritz!Powerline 500E und 520E

Die Fritz!Powerline-Benutzeroberfläche gibt einen Überblick über das gesamte Powerline-Netzwerk und bietet darüber hinaus Funktionen wie eine LED-Abschaltung, Unterstützung bei der Wahl der optimalen Steckdose, eine Benennung der Powerline-Adapter, einen „Green Mode“ und Firmware-Updates. Im Betrieb sollen die Adapter 3 bis 4 Watt Leistung aufnehmen, im Stand-By-Modus unter 1 Watt. Das Fritz!Powerline 500E Set mit zwei Adaptern ist ab sofort im Handel erhältlich und wird bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro aktuell ab etwa 115 Euro gelistet. Die Auslieferung des Fritz!Powerline 520E Sets soll in den nächsten Tagen beginnen. Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Set beträgt 149 Euro.