News : Be Quiet mit neuer Pure-Power-Serie

, 45 Kommentare

Der deutsche Netzteilhersteller Be Quiet hat die Einsteigerserie „Pure Power“ überarbeitet und präsentiert diese ab sofort in der L8-Version. Als Besonderheit gibt es die Modellreihe nun mit Kabelmanagement und hauseigenem „SilentWings“-Lüfter.

Leistungstechnisch kann der potentielle Käufer zwischen 430, 530, 630 und 730 Watt entscheiden. In den kleineren Wattregionen stehen weiterhin Modelle der alten L7-Serie bereit, welche somit nicht von der L8-Serie ersetzt, sondern nur ergänzt wird. Zusätzlich wird es nun auch 630 und 730 Watt starke Geräte der alten Garde geben, um Interessenten ohne Bedarf an Kabelmanagement oder den Neuerungen der L8-Serie anzulocken.

Be Quiet Pure Power L8
Be Quiet Pure Power L8

In Sachen Technik bieten die L8-Modelle unter anderem ein 80Plus-Bronze-Zertifikat sowie alle gängigen Schutzschaltungen. Genauer gesagt sind ein Überstrom-, Überspannungs-, Unterspannungs-, Kurzschluss-, Überlast- und Überhitzungsschutz mit an Bord. Der bereits erwähnte „SilentWings“-Lüfter ist in einer Größe von 120 mm verbaut und soll den Netzteilen dazu verhelfen, laut Be Quiet bis zu 10 db(A) leiser als Konkurrenzprodukte zu agieren. Beim Blick auf die Anschlüsse erfreuen bereits beim 430-Watt-Modell zwei PCIe-Stecker, was in dieser Leistungs- und Preisklasse durchaus als vorbildlich bezeichnet werden kann. Mit steigender Leistung der Geräte sind bis zu vier PCIe-Stecker angelötet.

Das kleinste Modell der L8-Serie wandert derzeit für 53 Euro über den Ladentisch, der 730-Watt-Bolide kostet hingegen knapp 90 Euro.