News : EA veröffentlicht Demo zu FIFA 12

, 166 Kommentare

Zwei Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart hat Electronic Arts eine Testversion des diesjährigen FIFA-Ablegers veröffentlicht. Wie auch in den vergangenen Jahren erhält der Spieler auch in der „FIFA 12“-Demo einen kurzen Einblick in die Neuerungen.

In puncto Umfang muss man sich mit dem Freundschaftsspielmodus beschränken. Dafür stehen insgesamt fünf Mannschaften (FC Arsenal, Borussia Dortmund, AC Mailand, FC Barcelona, Olympique Marseille) zur Verfügung, die Spielzeit pro Match ist auf sechs Minuten begrenzt. Verfügbar ist die etwa 1,5 Gigabyte große PC-Fassung der Demo auf der Homepage des Spiels, Besitzer einer Xbox 360 können sie im Laufe des Tages über den Marktplatz herunterladen. Für die Playstation 3 wird es erst morgen einen entsprechenden Download geben.

FIFA 12 Football Club

Erstmals seit einigen Jahren wird die PC-Fassung in Sachen Features der der Konsolen entsprechen. Somit stehen unter anderem sowohl die Player Impact Engine, das laut EA Sports verbesserte Verhalten der KI-Spieler sowie der überarbeitete Manager-Modus zur Verfügung. Letzterer soll sich nun deutlich dichter am „Fussball Manager“ orientieren als es bislang der Fall war. Mit der Player Impact Engine soll ein wesentlich realistischeres Kollisionssystem Einzug in die „FIFA“-Reihe erhalten. Damit verbunden ist auch ein Verletzungssystem, welches unter anderem die Art und Heftigkeit von Fouls berücksichtigt.

Verschiedenen Berichten zufolge muss für die Installation der Demo-Version ein eventuell installiertes „FIFA 11“ zuerst deinstalliert werden. Und auch mit einigen Gamepads scheint es Probleme zu geben, hier soll das Entfernen des Controllers für Abhilfe sorgen. Electronic Arts hat sich bei Facebook dazu geäußert und verspricht eine überarbeitete Demo, in der die genannten Probleme nicht mehr auftreten sollen.