News : „Diablo III“: Diese Grafikkarten werden nicht unterstützt

, 78 Kommentare

Bei allen wichtigen Spiele-Veröffentlichungen stellt sich immer wieder die Frage, auf welchen Systemen man noch mit einer lauffähigen Präsentation rechnen kann. Gleiches gilt umso mehr für Veröffentlichungen in Genres, die gemeinhin als eher hardware-freundliche gelten.

Auch wenn man weiterhin davon ausgehen kann, dass sich an den Beta-Anforderungen nicht mehr viel ändern wird – zur finalen Version von „Diablo III“ hielt sich Blizzard in diesem Kontext bisher bedeckt. Dies ändert sich jetzt zu einem gewissen Grad, denn nun hat die Spieleschmiede eine Liste mit Grafiklösungen veröffentlicht, die nicht unterstützt werden.

Diablo 3: Nicht-unterstützte Grafiklösungen (Quelle: Blizzard)
Diablo 3: Nicht-unterstützte Grafiklösungen (Quelle: Blizzard)

Böse Überraschungen finden sich in der Liste nicht. Interessant könnte vielmehr das sein, was nicht in der Liste steht. In dieser Hinsicht herrscht aber Ungewissheit, da die „Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und einige ältere oder seltene Karten und Chipsätze möglicherweise nicht gelistet sind.“ Darüber hinaus bleibt abzuwarten, wie sich nicht genannte, neuere Lösungen wie etwa Intels HD Graphics schlagen werden.

Diablo 3