News : Apple OS X 10.8 Mountain Lion veröffentlicht

, 157 Kommentare

Nachdem Apple die Entwicklung von OS X 10.8 Mountain Lion bereits am 11.7.2012 abgeschlossen hatte, erfolgt nun – wie im Rahmen der Quartalszahlen gestern angekündigt – die offizielle Veröffentlichung des neuen Betriebssystems und somit die Verfügbarkeit über den Mac App Store für 15,99 Euro.

Wer in den letzten Tagen einen neuen Mac erworben hat, sollte vor dem Kauf prüfen, ob ihm ein kostenloses Upgrade über das Up-to-Date-Programm von Apple zusteht. Alle Kunden, die ab dem 11. Juni 2012 ein qualifiziertes neues Mac-System gekauft haben, können kostenlos auf OS X 10.8 Mountain Lion umsteigen. Um das Upgrade nutzen zu können, muss man es innerhalb der nächsten 30 Tage bei Apple beantragen, sofern man den Mac bereits erworben hat. Wer in den nächsten Tagen ein Gerät mit OS X 10.7 Lion erwirbt, hat 30 Tage nach dem Kauf Zeit, das Upgrade zu beantragen. Über einen Code, den man nach erfolgreicher Registrierung und Prüfung erhält, kann OS X 10.8 daraufhin im Mac App Store heruntergeladen werden. Der Download umfasst rund 4,3 Gigabyte.

Zu den wichtigsten Neuerungen von OS X 10.8 gehören unter anderem die Integration von Power Nap, ein verbessertes Gatekeeper, Diktieren, Twitter-Integration, AirPlay-Mirroring, iMessages (Nachrichten), Erinnerungen, eine tiefere Integration von iCloud, das von iOS bekannte Game Center sowie die neue Mitteilungszentrale. Hinter letzterem verbirgt sich eine zentrale Sammelstelle für Benachrichtigungen aller Art, beispielsweise für E-Mails oder via iMessages empfangene Nachrichten, die in OS X 10.8 kurz am oberen rechten Rand eingeblendet werden und dann in der Mitteilungszentrale verschwinden. Die Mitteilungszentrale kann über eine Zwei-Finger-Geste überall unter OS X aufgerufen werden. Hierzu muss man lediglich mit zwei Fingern vom rechten Rand des Trackpads nach links streichen, um die Mitteilungsleiste am rechten Rand einzublenden – unter Safari erweist sich dies mitunter als etwas problematisch, da dort eine entsprechende Zwei-Finger-Geste im Verlauf vor und zurück navigiert, sodass man unter Umständen das ein oder andere Mal versehentlich die zuletzt besuchte Webseite aufruft anstatt die Mitteilungszentrale. Die Möglichkeit, die Benachrichtigungen vorübergehend auszuschalten, ist dabei zunächst ausgeblendet und muss erst durch Scrollen zum oberen Ende der Leiste eingeblendet werden.

Mitteilungszentrale unter OS X 10.8 Mountain Lion
Mitteilungszentrale unter OS X 10.8 Mountain Lion
Mitteilungszentrale unter OS X 10.8 Mountain Lion
Mitteilungszentrale unter OS X 10.8 Mountain Lion
Mitteilungen unter OS X 10.8 Mountain Lion
Mitteilungen unter OS X 10.8 Mountain Lion
Erinnerungen in OS X 10.8 Mountain Lion
Erinnerungen in OS X 10.8 Mountain Lion
Erinnerungen in OS X 10.8 Mountain Lion
Erinnerungen in OS X 10.8 Mountain Lion
iCloud für Dokumente in OS X 10.8
iCloud für Dokumente in OS X 10.8

„Power Nap“ sorgt auf dem neuen MacBook Pro mit Retina Display und MacBook Air (dritte und vierte Generation) dafür, dass das System stets aktuell gehalten wird, während es sich im Ruhemodus befindet. Power Nap aktualisiert hierfür automatisch Mails, Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Notizen, Fotostream, Find My Mac und Dokumente in der Cloud und ans Stromnetz angeschlossen ermöglicht es Downloads von Software Updates und macht Backups des Macs mit Time Machine. Systemtöne, Leuchtanzeigen und Lüfter werden dabei deaktiviert, um den Nutzer nicht zu stören.

iMessages ersetzt nach einer Beta-Phase nun offiziell iChat und ermöglicht den Nachrichtenversand an Benutzer eines iPhone, iPad, iPod touch oder eines Macs. Nutzt man mehrere Geräte werden die übertragenen Nachrichten, Anhänge, Fotos und Videos zwischen allen Endgeräten synchronisiert, so dass man das Gespräch auf allen Geräten fortsetzen kann.

Safari trägt in OS X 10.8 die Versionsnummer 6.0 (8536.25) und verzichtet wie angekündigt auf ein zusätzliches Suchfeld, so dass eine Suche nun direkt in der Adresszeile möglich ist. Über einen Klick auf das Lupen-Symbol im Adressfeld kann man dabei zwischen Google, Yahoo! und Bing auswählen und sieht eine Liste der zuletzt gesuchten Begriffe. Darüber hinaus unterstützt Safari 6.0 die geräteübergreifende Synchronisation von geöffneten Tabs zwischen allen mit einem iCloud-Konto verbundenen Geräten. Hierzu findet sich das iCloud-Symbol neben der Adresszeile und dem Senden-Symbol wieder. Um es auch mit iPhone, iPad und iPod touch nutzen zu können, muss jedoch auf iOS 6 gewartet werden, das diese Funktion mitbringen wird. Hinter dem Senden-Symbol verbergen sich die Funktionen, die Seite der Leseleiste und den Lesezeichen hinzuzufügen, aber auch die Möglichkeit, die Seite per Email, iMessage oder Twitter zu senden. Mit der Facebook-Integration, die Apple für den Herbst dieses Jahres angekündigt hat, wird sich dieses Menü um eben jenen Facebook-Eintrag erweitern.

Teilen/Senden in Safari unter OS X 10.8 Mountain Lion
Teilen/Senden in Safari unter OS X 10.8 Mountain Lion

Für viele Benutzer ungewohnt dürfte auch die neue Sicherheitseinstellung (Gatekeeper) zum Installieren von Anwendungen sein. Im Auslieferungszustand ermöglicht OS X 10.8 nämlich nur noch die Installation von Programmen, die aus dem Mac App Store oder von einem verifizierten Entwickler stammen. In einem ersten Test verhinderte diese Einstellung die Installation von vielen über Webseiten bezogenen Programmen. Allerdings lässt sich diese Sicherheitseinstellung auch ohne Änderung der Sicherheitseinstellungen und ohne Passwortabfrage umgehen, indem man das heruntergeladene Programm über einen Rechtsklick und die Auswahl des Menüpunktes „Öffnen“ aufruft – Apple nennt dies „Warnung aktiv ignorieren“. Über diesen Umweg erhält man wie bisher unter Lion lediglich die Abfrage, ob man das Programm tatsächlich öffnen möchte.

Sicherheitseinstellungen unter OS X 10.8 Mountain Lion
Sicherheitseinstellungen unter OS X 10.8 Mountain Lion
Verschärfte Sicherheitseinstellung unter OS X 10.8 Mountain Lion
Verschärfte Sicherheitseinstellung unter OS X 10.8 Mountain Lion
Umgehung der Sicherheitseinstellung unter OS X 10.8 Mountain Lion
Umgehung der Sicherheitseinstellung unter OS X 10.8 Mountain Lion

Für die Installation muss mindestens Mac OS X 10.6.8 installiert sein und es müssen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und acht Gigabyte freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. Darüber hinaus muss das Gerät, auf dem OS X 10.8 installiert werden soll, einer der folgenden Kategorien angehören:

  • iMac: Sommer 2007 oder neuer
  • MacBook: Herbst 2008 (Aluminium)/ Anfang 2009 oder neuer
  • MacBook Pro: Sommer 2007 oder neuer
  • MacBook Air: Herbst 2008 oder neuer
  • Mac Mini: Anfang 2009 oder neuer
  • Mac Pro: Anfang 2008 oder neuer
  • Xserve: Anfang 2009

Ältere Modelle werden aufgrund der verbauten Chipsätze und Grafikkarten nicht mehr unterstützt, die nur auf 32-Bit-Basis funktionieren und für die OS X 10.8 Mountain Lion insofern keine Treiber mehr enthält.