News : Entwicklung von Mac OS X 10.8 abgeschlossen

, 74 Kommentare

Knapp fünf Monate nach der ersten offiziellen Ankündigung hat Apple die Entwicklung von Mac OS X 10.8 „Mountain Lion“ abgeschlossen. Entwickler haben somit Zugriff auf die Golden Master genannte Fassung des Betriebssystems, welches in dieser Form noch im Laufe des Julis in den Verkauf gehen soll.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören unter anderem die Integration von Power Nap, Gatekeeper, Twitter, AirPlay-Mirroring, iMessage und des von iOS her bekannten Game Centers sowie die neue Mitteilungszentrale. Hinter letzterem verbirgt sich eine zentrale Sammelstelle für Benachrichtigungen aller Art, beispielsweise für E-Mails oder via iMessage empfangene Nachrichten. Zudem wird der hauseigene Cloud-Dienst iCloud tiefer als bislang in das Betriebssystem integriert.

Wie auch zuletzt wird die neue Mac-OS-X-Version über den Mac App Store verteilt. Für diesen können Entwickler zudem inzwischen an „Mountain Lion“ angepasste Anwendungen zur Prüfung durch Apple einsenden. Die rund 4,3 Gigabyte große neue Version soll 15,99 Euro kosten und erfordert auf dem jeweiligen Rechner mindestens Mac OS X 10.6.8.

Wir danken unserem Leser „Cool Master“ für den Hinweis!

Update 12.07.2012 08:49 Uhr  Forum »

Apple hat auf einer Upgrade-Seite die technischen Mindestanforderungen für Mac OS X 10.8 genannt. Demnach stellen die folgenden Modelle die unterste Grenze dar:

  • iMac: Sommer 2007 oder neuer
  • MacBook: Herbst 2008 (Aluminium)/ Anfang 2009 oder neuer
  • MacBook Pro: Sommer 2007 oder neuer
  • MacBook Air: Herbst 2008 oder neuer
  • Mac Mini: Anfang 2009 oder neuer
  • Mac Pro: Anfang 2008 oder neuer
  • Xserve: Anfang 2009

Als Grund für die Inkompatibilität früherer Modelle gelten die dort enthaltenen Chipsätze sowie die integrierten Grafiklösungen.