News : Motorola stellt Defy Pro vor

, 18 Kommentare

Ein Outdoor-Smartphone mit einer vollständigen Tastatur ist schwer zu finden. Zu diesem Anlass hat sich Motorola nun das neue Defy Pro einfallen lassen, das neben einer QWERTY-Tastatur auch ein 2,7 Zoll großes berührungsempfindliches Display vorzuweisen hat.

Das neue 110,8 × 66,0 × 12,3 mm große und 116 Gramm schwere Motorola Defy Pro soll mit einem ein Gigahertz schnellen Prozessor erscheinen. Ob es sich dabei um eine CPU mit einem, zwei oder mehr Kernen handelt, ist unbekannt. Als Arbeitsspeicher stehen dem Nutzer, neben dem ein Gigabyte großen Speicherplatz, 512 Megabyte zur Verfügung. Der Speicherplatz kann mittels einer bis zu 32 Gigabyte großen microSD-Karte erweitert werden. Zudem spendiert Motorola seinem neuen Outdoor-Handy eine fünf Megapixel starke Kamera auf der Rückseite. Eine Frontkamera, von der keine Aufösung genannt wird, ist ebenfalls vorhanden. Mit Energie wird das Smartphone von einem 1.650 mAh starken Akku versorgt.

Motorola Defy Pro

Bei den Übertragungsprotokollen unterstützt der mobile Begleiter neben EDGE und GPRS auch den GSM- (850/900/1.800/1.900 Megahertz), WCDMA- (800/1.900/2.100 Megahertz) und HSDP-Standard (7,2 Megabit pro Sekunde). Ebenso ist WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth (2.1) mit an Bord.

Jedoch soll das Motorola Defy Pro ab dem 15. Juli 2012 vorerst nur auf dem brasilianischen Markt zu einem noch unbekannten Preis erscheinen. Ob es das Gerät auch in Deutschland zu kaufen geben wird, ist noch unbekannt. Es wäre nicht das erste Motorola-Handy, das den Weg auf den europäischen Markt nicht finden würde. Allerdings hat der US-amerikanische Hersteller bislang alle Defy-Modelle auch hierzulande angeboten.