News : Samsung: Erster deutscher „Flagship-Store“ bald in Frankfurt

, 35 Kommentare

Apples Ladengeschäfte sind weltweit 362 Mal vertreten und bieten dem Kunden bei Problemen mit den Geräten eine direkte Anlaufstelle. Auch Samsung betreibt eigene Geschäfte, die für die Präsentation und den Verkauf der Produktpalette genutzt werden. Nun soll ein weiteres in Frankfurt am Main in der „Zeilgalerie“ folgen.

Der südkoreanische Konzern soll rund 700 Quadratmeter in der obersten Etage des Einkaufszentrums angemietet haben und darin den ersten „Flagship-Store“ Deutschlands planen. „Samsung passt perfekt zur „Zeilgalerie“, denn wir bieten hier eine Einzelhandelsplattform welche durch ihre Modernität und Individualität Unternehmen in optimaler Form die Präsentation ihrer innovativen Produkte ermöglicht“, meint Georg Glatzel, Vorstand der IFM Immobilien AG.

Samsungs Flagship-Store in London
Samsungs Flagship-Store in London (Bild: plus.google.com)

Wann Samsungs „Flagship-Store“ in Frankfurt am Main eröffnet werden soll, ist unbekannt. In Europa hat das Unternehmen bisher nur ein Geschäft in London vorzuweisen, in dem die unternehmenseigenen Notebooks, Tablet-PCs, Fernseher, Digitalkameras und Smartphones ausgestellt sind.