4/4 extrememory designed by brinell im Test : Elegante Speichermedien

, 40 Kommentare

Fazit

Die designed-by-brinell-Produktlinie von extrememory ist sicher nichts für jedermann. Das elegante Design der externen Festplatten und USB-Sticks sowie die Wahl von Stahl und gebürstetem Aluminium als Materialien dürfte zwar vielen gefallen. Doch die Bereitschaft, dafür einen hohen Preis zu bezahlen, werden die wenigsten haben. Und der Aufpreis gegenüber anderen USB-3.0-Datenträgern gleicher Kapazität hat es durchaus in sich: Die 1 Terabyte fassende Festplatte wird aktuell ab rund 160 Euro angeboten, der 32 GB große USB-Stick kostet rund 70 Euro.

Festplatte und Stick
Festplatte und Stick

Ein Blick in unseren Preisvergleich verrät, dass man hinsichtlich der technischen Daten vergleichbare Festplatten bereits für weniger als die Hälfte bekommt, vergleichbar schnelle USB-Sticks gar schon für unter 23 Euro, da die Leistung für einen USB-3.0-Stick doch eher im unteren Bereich des Spektrums angesiedelt ist, während die Festplatte zumindest durchgängig eine ansprechende Leistung bietet.

Wer aber Wert auf das Aussehen und die Verarbeitung der Datenträger legt und bereit ist, dafür mehr zu bezahlen, kann bei der Festplatte bedenkenlos zugreifen. Wer sich für die USB-Sticks interessiert, sollte sich zuvor Gedanken machen, ob die Leistung beim Schreiben für die eigenen Erfordernisse ausreichend hoch ist.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.