News : Toshiba stellt 2,5"-Enterprise-HDD mit 10.500 U/min vor

, 18 Kommentare

Toshiba hat heute vier Modelle der neuen Enterprise-Festplattenserie AL13SE vorgestellt, die bei einer Größe von 2,5 Zoll bis zu 10.500 Umdrehungen pro Minute Spindelgeschwindigkeit bieten. Bei den Kapazitäten wird man die Modelle zwischen 300 und 900 GByte antreffen.

Genauer gesagt gibt es Modelle mit 300, 450, 600 und 900 GByte Speicherplatz. Alle werden auf einen Pufferspeicher von 64 MByte Größe vertrauen können, während als Schnittstelle das SAS-Interface der zweiten Generation mit maximal 6 GBit/s zum Einsatz kommt. Gegenüber der Vorgängerserie wurde aber nicht nur an der Geschwindigkeit gefeilt, die laut Toshiba mit bis zu 286 MB/s und damit 32 Prozent schneller als der Vorgänger sein soll, sondern auch an der Leistungsaufnahme, wo sie 41 Prozent besser dastehen sollen als das bisherige Topmodell aus gleichem Hause in dieser Kategorie. Die Zugriffszeiten liegen bei niedrigen 3,7 respektive 4,1 ms fürs Lesen/Schreiben.

Toshiba AL13SEB900
Toshiba AL13SEB900

Mit bis zu 4,7 Watt im Idle-Modus sind die Enterprise-Festplatten natürlich aber auch keine Stromsparwunder, bei der angegebenen Lautstärke von 30 dB(A) auch keine Leisetreter. Im professionellen Umfeld spielen diese Größen aber eine untergeordnete Rolle, hier zählt am Ende, was die 69,85 × 100,45 × 15,00 (B × H × T ) mm großen Datenträger an Performance abliefern. Alternativ gibt es auch eine SlimFITT-Version mit den Abmessungen von 101,6 × 147,0 × 26,1 mm, bei der die 2,5-Zoll-Modelle in einem passenden 3,5-Zoll-Rahmen ausgeliefert werden, um die Kompatibilität zu vielen Gehäusen zu gewährleisten. Ab August soll man dies selbst feststellen können, dann werden die Massenspeicher unter den Bezeichnungen AL13SEB900, AL13SEB600, AL13SEB450 und AL13SEB300 zu nicht näher bekannten Preisen ausgeliefert. Die MTBF beträgt in allen Fällen 2 Millionen Stunden.