News : Android-Kamera Coolpix S800c von Nikon

, 49 Kommentare

Android-Smartphones haben sich mittlerweile etabliert und sind sowohl bei unbedarfteren Nutzern als auch bei IT-Profis sehr beliebt. Häufig bringt ein solches Smartphone eine durchaus brauchbare Kamera mit sich, die sich unter Umständen auch für mehr als nur Schnappschüsse eignet.

Nikon hat einen etwas anderen Ansatz gewählt und bringt nicht etwa ein Smartphone, sondern hat seine neue 16 Megapixel-Kamera namens Coolpix S800c mit Android 2.3 ausgestattet. Über WiFi lässt sich eine Verbindung mit Google Play herstellen, womit man Zugriff auf alle kompatiblen Apps beispielsweise zur Bildbearbeitung oder für Social-Media-Dienste wie Facebook oder Instagram hat. Weiterhin sollen auf dem 3,5 Zoll großen OLED-Touchscreen auch diverse kompatible Spiele aus Google Play laufen.

Die restlichen Features der Kamera können durchaus als durchschnittlich bezeichnet werden. So bringt die Kamera einen 10-fachen optischen Zoom mit Weitwinkelabdeckung (25-250 mm) und ED-Glas-Linsen mit sich, der laut Nikon besonders unanfällig für Verwacklungen sein soll. Der CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16 Megapixel mit rückwärtiger Belichtung soll auch bei schlechten Lichtbedingungen für gute Fotos sorgen, weiterhin ist eine GPS-Funktion integriert, die voll zu allen Google-Anwendungen kompatibel sein soll.

Die Kamera ist mit einem internen Speicher von 1,7 GB für Bilder und Filme und 680 MB für Apps ausgestattet. Der doch recht knapp bemessene Speicher lässt mittels SD oder SDHC-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Dieses ungewöhnliche Kamera-Experiment soll ab Ende September 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro erhältlich sein.

Wir danken thomas.calloran für das Einsenden dieser Meldung.