News : Globalfoundries wird zweitgrößter Auftrags-Halbleiterproduzent

, 18 Kommentare

Wie die Marktforscher von IC Insights melden, strebt Globalfoundries in diesem Jahr nach dem zweiten Platz der Auftragsfertiger in der Halbleiterbranche. Den größten Sprung in der Branche macht jedoch ein anderes Schwergewicht, das aktuell fast täglich in den News zu finden ist.

Die Rede ist von Samsung, dessen Geschäfte mit Halbleiterprodukten um 54 Prozent gegenüber dem letzten Jahr steigen sollen – vor allem dank Smartphone-Chips für die eigenen Geräte sowie Apples Produktsparte. Mit einem Umsatz von über 3,3 Milliarden US-Dollar nur in diesem Segment würde Samsung zu UMC als drittplatzierte Kraft in der Halbleiterfertigung aufschließen. Dies wird spätestens in den kommenden Jahren erwartet, hat Samsung doch laut Reuters erst heute die Aufstockung des Budgets auf eine insgesamt 4 Milliarden US-Dollar umfassende Investition in Austin, Texas, angekündigt.

An der Spitze festigt Gigant TSMC seine Position. Mit einem Umsatz von mehr als 16,7 Milliarden US-Dollar würde man das Vorjahr nochmals um 15 Prozent überbieten. Globalfoundries schiebt sich erwartungsgemäß auf Platz 2 vor und überholt UMC vor allem durch Aus- und Neubauten. Mit einem Plus von 23 Prozent beim Umsatz auf knapp 4,3 Milliarden US-Dollar ist man trotzdem nur rund ein Viertel so groß wie TSMC.

Top 12 der Auftrags-Halbleiterfertiger laut IC Insights
Rang
2012 (V*)
Rang
2011
Firma Umsätze
2011 ($)
Wachstum
2011/10
Umsätze
2012 ($)(V*)
Wachstum
2012/11 (V*)
1 1 TSMC 14,6 Mrd. 10% 16,72 Mrd. 15%
2 3 Globalfoundries 3,48 Mrd. -1% 4,285 Mrd. 23%
3 2 UMC 3,76 Mrd. -5% 3,775 Mrd. 0%
4 4 Samsung 2,19 Mrd. 82% 3,375 Mrd. 54%
5 5 SMIC 1,32 Mrd. -15% 1,625 Mrd. 23%
6 6 TowerJazz 611 Mio. 20% 655 Mio. 7%
7 7 Grace/HHNEC 565 Mio. -10% 605 Mio. 7%
8 8 Vanguard 519 Mio. 2% 590 Mio. 14%
9 9 Dongbu 500 Mio. 5% 540 Mio. 8%
10 10 IBM 420 Mio. -2% 435 Mio. 4%
11 13 WIN 298 Mio. 35% 425 Mio. 43%
12 11 MagnaChip 350 Mio. -14% 375 Mio. 7%
V* – Vorhersage

Wie der Tabelle zu entnehmen ist, werden bis auf einen Konzern alle Beteiligten wachsen und ihren Umsatz steigern. Dies führt am Ende dazu, dass diese zwölf Unternehmen 89 Prozent des Marktes für Halbleiter abdecken – nach 81 Prozent im letzten Jahr. Die Analysten erwarten, dass diese Zahl in Zukunft noch ansteigen wird, können sich nur noch Schwergewichte in der Branche die teuren und umfangreichen Aufrüstungen respektive Neubauten leisten.