News : Kommt Nvidias GeForce GTX 650 Ti im vierten Quartal?

, 30 Kommentare

Derzeit geht es Schlag auf Schlag, was die Gerüchteküche bezüglich GeForce-Grafikkarten betrifft. So sind erst vor einigen Tagen die vermutlichen Spezifikationen der GeForce GTX 660 und GeForce GTX 660 Ti durchgesickert, nun ist anscheinend die GeForce GTX 650 Ti an der Reihe.

Zumindest wollen die Kollegen von Donanimhaber diese in Erfahrung gebracht haben. Demnach wird die GeForce GTX 650 Ti auf die noch nicht vorgestellte und im 28-nm-Prozess bei TSMC gefertigte GK106-GPU setzen und soll demzufolge über 960 Shadereinheiten verfügen. Das würde durchaus ins Bild passen, da somit die Differenz zwischen GK106 und GK104 beziehungsweise zwischen GK106 und GK107 jeweils 576 ALUs wären.

Das Speicherinterface des 3D-Beschleunigers soll eine Breite von 192 Bit aufweisen und die Speicherausstattung je nach Modell 1.024 MB oder 2.048 MB betragen. Demnach würde Nvidia wie auf der GeForce GTX 550 Ti den „Trick“ benutzen, nicht wie gewöhnlich pro Speichercontroller (3 × 64 Bit = 192 Bit) dieselbe Speichergröße zu verbauen, sondern die Bestückung unterschiedlich zu gestalten (zum Beispiel 2 × 256 MB + 1 × 512 MB = 1.024 MB).

Jedoch soll der Launch der GeForce GTX 650 Ti erst im vierten Quartal dieses Jahres stattfinden, womit die Präsentation frühestens im Oktober und spätestens im Dezember abgehalten werden würde.