News : Synology kündigt „Web Assistant“ an

, 13 Kommentare

Seit geraumer Zeit bietet der Hersteller Synology NAS-, Rack- und Surveillance-Systeme sowie eigene Dienste wie die Cloud Station an. Nun soll mit dem Dienst „Web Assistant“ die Installation des eigenen Betriebssystems „DSM“ für Neueinsteiger und Migrationen vereinfacht werden.

Der Hintergrund der Einführung ist einfach: Der Download einer exotischen .PAT-Datei oder die Installation des alten Synology Assistant über die mitgelieferte CD erscheint den Machern der DiskStation im Zeitalter der Tablets und Ultrabooks ohne optisches Laufwerk nicht mehr zeitgemäß. Dies soll sich über den Web Assistant beziehungsweise über die Webseite „find.synology.com“ in naher Zukunft ändern.

Synology Web Assistant
Synology Web Assistant

Das selbstständige Auffinden der im Netzwerk befindlichen NAS-Systeme und die Installation des jeweiligen Betriebssystem übernimmt die Software automatisch. Des Weiteren bleibt die Möglichkeit der manuellen Installation von älteren DSM-Versionen erhalten.

Automatisches Auffinden der Synology-Geräte
Automatisches Auffinden der Synology-Geräte

Unklar ist jedoch, ob der Dienst auch für mobile Geräte im selbigen Umfang angeboten wird. Laut dem Synology-Blogeintrag sollen mobile Geräte, darunter iOS, Android und Windows Phone, mit der zur Computex 2012 vorgestellten DS213air mit integriertem WLAN-Modul konfigurierbar sein. Ob weitere Geräte unterstützt werden, lies der Eintrag nicht verlauten.

Web Assistant in der mobilen Version
Web Assistant in der mobilen Version

Unterstützung findet der Dienst für alle neueren RackStation und DiskStation ab der x13-Serie mit der DSM-Version 4.1 beziehungsweise neuer und soll in den nächsten Monaten offiziell zur Nutzung freigegeben werden. Allerdings steht der Web Assistant bereits jetzt zur Verfügung und kann auf eigene Gefahr genutzt werden.