News : Auch VTX3D stellt Radeon HD 7990 mit zwei GPUs vor

, 52 Kommentare

PowerColor war der erste Hersteller, der mit der „Devil13 HD 7990“ eine Radeon HD 7990 mit zwei Tahiti-GPUs von AMD ins eigene Portfolio aufgenommen hatte. Danach folgte eine weitere Karte vom taiwanischen Unternehmen und kurze Zeit später eine eigene Adaption von Club3D.

Dabei fällt auf dem ersten Blick auf, dass alle drei Versionen optisch absolut identisch sind – angefangen vom PCB bis übers Slotblech und auch das Kühlsystem. VTX3D ist nun der vierte im Bunde und es verwundert wohl nur wenig, dass auch die Radeon HD 7990 wieder genauso aussieht wie die drei anderen Karten. Es gibt also offensichtlich doch ein Referenzdesign, an das sich die Hersteller halten (müssen).

VTX3D Radeon HD 7990
VTX3D Radeon HD 7990

Damit kommt ein großer Triple-Slot-Kühler mit gleich zwei Axial-Lüfter zum Einsatz, wobei die beiden äußern weisen einen Durchmesser von zehn Zentimeter auf, der mittlere ist neun Zentimeter groß. Und ähnliches gibt es über die Taktraten zu berichten: Die beiden GPUs arbeiten mit 900 MHz, die sich per rotem „Turbo-Knopf“ auf 925 MHz übertakten lassen. Der pro Rechenkern 3.096 MB große GDDR5-Speicher arbeitet davon unabhängig immer mit 2.750 MHz.

Die Stromversorgung der VTX3D Radeon HD 7990 wird mittels drei Acht-Pin-Stromstecker sicher gestellt. Auf dem Slotblech finden sich zwei Dual-Link-DVI-, zwei Mini-DisplayPort- und einen HDMI-Ausgang vor. Die Grafikkarte ist derzeit noch nicht im Handel gelistet. Anhand der PowerColor-Karte lässt sich aber abschätzen, dass die Kosten bei rund 900 Euro liegen werden.