News : HP stellt neues ElitePad 900 vor

, 37 Kommentare

Nachdem Hewlett-Packard vor circa zwei Wochen bekannt gab, nach langer Abstinenz an neuen Smartphones zu arbeiten, präsentiert das US-amerikanische Unternehmen nun sein neues Tablet in Form des ElitePad 900 mit dem kommenden Windows 8.

Der neue berührungsempfindliche Computer im Aluminium-Gehäuses wurde dabei nach eigenen Angaben mit seiner Dicke von 9,2 Millimetern und seinem Gewicht von rund 680 Gramm speziell für die Bedürfnisse von Geschäftsleuten entwickelt. Als Anzeige kommt dabei ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit einer Leuchtstärke von 400 Candela pro Quadratmeter und einer Auflösung von 1.280 × 800 Pixeln zum Einsatz, welches vom bekannten Gorilla Glass des Unternehmens Corning geschützt wird. Des Weiteren beinhaltet das Gerät eine Kamera mit acht Megapixeln an der Rückseite, für Videogespräche steht laut Unternehmensangaben ein in der Front befindlicher 1.080p-Sensor bereit.

Hewlett-Packard ElitePad 900

Im Inneren soll neben einem zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher ein Prozessor der Intel Clover-Trail-Reihe zum Einsatz kommen, wobei zu diesem Zeitpunkt jedoch noch keine genaue Modellbezeichnung bekannt ist. Neben einer 64 Gigabyte großen SSD-Festplatte als Speicherplatz mit Verschlüsselungstechnik steht dem Nutzer auch eine Möglichkeit zur Speicherplatzerweiterung mittels microSD-Karten zur Verfügung. Zudem wird dem potentiellen Kunden neben der standardmäßigem WLAN-Verbindung und der drahtlosen Kommunikationstechnologie NFC optional auch mobiles Internet via UMTS oder LTE geboten.

Hewlett-Packard ElitePad 900 mit zusätzlichen Anschlüssen
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit zusätzlichen Anschlüssen (Bild: The Verge)
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit weiteren Anschlüssen
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit weiteren Anschlüssen (Bild: The Verge)
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit Tastatur
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit Tastatur (Bild: The Verge)

Allein bei den Anschlussmöglichkeiten kann das Hewlett-Packard ElitePad 900 auf den ersten Blick aufgrund der fehlenden nativen USB-Buchse nicht voll überzeugen, wobei Letztere jedoch mit einem entsprechenden im Lieferumfang enthaltenen Adapter bei Bedarf zur Verfügung steht. Damit jedoch die zahlreichen Ansprüche der unterschiedlichen Geschäftsfelder abdeckt werden können, wird der Konzern eine Dock-Station anbieten, die neben vier USB-, einem HDMI- und VGA- auch einen Netzwerk-Anschluss und Audioeingang zur Verfügung stellen wird.

Hewlett-Packard ElitePad 900 mit Tastatur
Hewlett-Packard ElitePad 900 mit Tastatur (Bild: The Verge)

Darüber hinaus wird man zum Verkaufsstart im Januar auch mehrere optionale Erweiterungen in Gehäuseform anbieten können, mit denen das Tablet beispielsweise mit einer nativen Tastatur oder mit weiteren Anschlussmöglichkeiten wie beispielsweise einem Karten-Lesegerät und einem zusätzlichen Akku ausgestattet werden kann. Wann genau und zu welchem Preis das neue ElitePad 900 auf den Markt kommt, ist zu diesem Zeitpunkt unbekannt.