News : Neue High-End-Netzteile von Corsair

, 18 Kommentare

Corsair setzt die Aktualisierung der High-End Netzteilreihe Professional Series fort. Die bisherigen Varianten AX750 und AX850 werden demnächst abgelöst, die neuen Professional-Series-Netzteile werden den 80Plus-Platin-Standard erfüllen.

Corsairs bisheriges Produktportfolio im High-End Segment wurde durch die auf der Sea Sonic X Series basierenden AX750 und AX850 (ComputerBase Test) sowie dem von Flextronics gefertigtem AX1200 (ComputerBase Test) gebildet. Im Sommer kam dann mit dem AX1200i das erste Modell der Nachfolgergeneration auf den Markt: Mit einem 80Plus Platin zertifizierten Wirkungsgrad und digitaler Ansteuerung der Elektronik konnte Corsair bezüglich den Konfigurationsmöglichkeiten eines Netzteils neue Maßstäbe setzen. Über einen USB-Anschluss kann das Netzteil mit Corsair Link verbunden und über die mitgelieferte Software eingestellt werden. Ambitionierte Nutzer können beispielsweise die Auslösewerte für den Überstromschutz OCP selbst festlegen. Auch eine individuelle Regelung des Lüfters ist möglich.

Mit den geplanten Versionen AX760i und AX860i wird diese Technologie bald auch in der mittleren Leistungsklasse verfügbar. Die beiden Netzteile werden auf dem selben, bisher exklusiv von Corsair verwendetem Schaltungsdesign von Flextronics aufbauen und natürlich ebenfalls 80Plus Platin zertifiziert sein. Lüftersteuerung und Schutzschaltungen werden beim AX760i und AX860i analog zum großen Bruder durch den Benutzer einstellbar sein.

Zusätzlich erscheinen AX760 und AX860 auch als Variante ohne „i“-Namenszusatz. Diese beiden Modelle nutzen eine weiterentwickelte Plattform ähnlich zu den bisherigen AX750 und AX850. Die Elektronik wird erneut von Sea Sonic gefertigt und der der Sea Sonic-X-Series-Platinum-Netzteile ähneln.

Wie auch beim Vorgänger wird Corsair wieder den bekannten semi-passiven Lüftersteuerungsmodus integrieren. Im Vergleich zu den älteren Varianten bleibt der kugelgelagerte Lüfter deutlich länger lautlos: Während der Lüfter in AX750 und AX850 bereits bei über 20 Prozent Auslastung anlief, wird er nun erst bei 70 (AX760) bzw. 60 (AX860) Prozent Last aktiv. Die neuen Modelle werden daher im niedrigen bis mittleren Lastbereich deutlich leiser sein. Wer jedoch die Kühlwirkung des Netzteillüfters benötigt, kann den semi-passiven Modus auch komplett deaktivieren.

Zu allen vier neuen Netzteilen gibt es derzeit noch keine Bilder. Auch zu Verfügbarkeit und Preisen sind noch keine Details bekannt. Auf unsere Rückfrage bei Corsair wurden uns die neuen Modelle jedoch bestätigt. Weitere Informationen werden mit einer offiziellen Pressemitteilung kurz vor dem offiziellen Launch veröffentlicht werden.