News : Skype für Windows 8 komplett überarbeitet

, 64 Kommentare

Das Skype-Team von Microsoft gab im Firmenblog bekannt, dass Windows 8 mit vorinstalliertem Skype ausgeliefert wird. Bestehende Installationen von Windows 8 können ab dem 26. Oktober über den Windows App Store nachgerüstet werden. Das neue Skype wurde in Aussehen und Bedienung an die neue Windows 8-Oberfläche angepasst.

Die Videotelefonie-Anwendung Skype ist in der neuen Oberfläche als Live-Kachel integriert und soll permanent im Hintergrund laufen können, ohne den Akku zu belasten. Einmal gestartet, kann sie als Vollbild oder in einer Seitenleiste laufen, so dass man weitere Dinge gleichzeitig im Blick behalten kann. Skype unterstützt jetzt auch die Gestensteuerung auf Multitouch-Bildschirmen.

Das neue Skype, dessen Versionsnummer noch nicht bekannt ist, kann tiefer in Windows integriert werden als das bisher der Fall war. Wenn sich der Nutzer mit seinem Microsoft-Account per Windows LiveID anmeldet, kann das Adressbook-App People mit Skype synchronisiert werden. Wichtige Kontakte können zum Anpinnen auf einen der Screens festgelegt werden.

Skype für Windows 8

Die Oberfläche des neuen Skype sieht gänzlich anders aus als bisher, wirkt aber sehr modern und aufgeräumt. Auf Nutzer der bisherigen Skype-Versionen kommt in jedem Fall eine Umstellung mit Vor- und Nachteilen zu.

Positiv ist etwa, dass Skype im Hintergrund laufen kann und die App nicht gestartet sein muss, um eingehende Anrufe anzuzeigen. Diese werden auf der Oberfläche in einer Textbox angezeigt und können von dort angenommen oder abgelehnt werden.

Negativ fällt auf, dass die Bedienung an einigen Stellen unnötig verkompliziert erscheint und sich der Eindruck aufdrängt, hier sei Funktion der Form geopfert worden. Außerdem scheinen zum Start der neuen App noch nicht alle gewohnten Funktionen der bisherigen Skype-Version implementiert zu sein. So fehlt etwa ein Dialog, um Dateien an das Gegenüber zu versenden.

Update 24.10.2012 19:33 Uhr  Forum »

Wie es scheint, hat Microsoft die Veröffentlichung des neuen Skype vorgezogen, die ursprünglich für Freitag, zusammen mit Windows 8 und Windows RT geplant war. Die neue Version ist ab sofort im Windows Store zum Download verfügbar.

Update 24.10.2012 22:54 Uhr  Forum »

Nicht nur das neue Windows 8 und Windows RT bekommen eine aktuelle Version von Skype. Wie das Skype Blog zu berichten weiß, erhalten auch bisherige Windows-Versionen und Mac OS mit Skype 6 ein Update der VoIP-Software. Eine Vereinfachung bei der Anmeldung erlaubt jetzt die Nutzung der Daten eines Facebook- oder Microsoft-Kontos. Ein separates Konto für Skype wird damit überflüssig. Auch sonst ist Skype offener geworden. Chats mit anderen Instant Messengern sind nun möglich, sofern das Gegenüber den Windows Live Messenger, Hotmail oder Outlook.com benutzt. Das Durchstellen von Videochats und Anrufen zum Windows Live Messenger wurde für die nahe Zukunft in Aussicht gestellt. Unter Mac OS kann mit Skype 6 pro Chatverbindung ein eigenes Fenster geöffnet werden. Außerdem wird das Retina Display unterstützt.