3/4 Notebooks mit Windows 8 : Das Angebot zum Start im Überblick

, 49 Kommentare

Lenovo IdeaPad Yoga 11

Schon bei Tablets mit Microsofts neuem Betriebssystem will Lenovo mit gleich zwei Geräten die Gunst der Käufer erlangen, nicht anders sieht es da bei Notebooks aus. Aber: Während die Chinesen sich bei den kompakteren Tablets voll auf Windows 8 verlassen, fährt man bei den Mobil-PCs zweigleisig. Denn mit dem IdeaPad Yoga 11 bietet man ein fast klassisches Notebook an – wären da nicht das umklappbare Display und Windows RT.

Lenovo IdeaPad Yoga

Die Anzeige lässt sich auf die Rückseite des Geräts drehen, was Lenovo schlicht Tablet-Modus nennt und das IdeaPad Yoga 11 vielseitig einsetzbar machen soll. Ausreichend Rechenleistung soll Nvidias Tegra 3 zur Verfügung stellen, der von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und einem 64 Gigabyte großen internen Speicher unterstützt wird. Genauere Angaben zur Kapazität des Akkus stehen noch aus, Lenovo verspricht aber Laufzeiten von bis zu 13 Stunden, was gegenüber x86-basierten Konkurrenzmodellen ein deutlicher Vorteil sein könnte.

Lenovo IdeaPad Yoga 11

Als ein solcher könnte sich auch der Preis entpuppen. Denn mit unverbindlichen 799 Euro dürfte das IdeaPad Yoga 11 zu den günstigsten Convertibles überhaupt zählen. Nachteil: Durch Windows RT ist die Auswahl an Software vorerst stark eingeschränkt.

Technische Daten
Lenovo IdeaPad Yoga 11
Display 11,6", 1.366 × 768 Pixel
CPU Nvidia Tegra 3
RAM 2 GB
Massenspeicher 64 GB, eMMC
Maße unbekannt
Gewicht 1,2 kg
UVP 799 Euro

Lenovo IdeaPad Yoga 13

Diesen Nachteil hat man beim großen Bruder nicht. Denn das IdeaPad Yoga 13 wird Windows 8 verwenden und dementsprechend wie die überwiegende Mehrheit der Convertibles auf x86-Technik basieren. Im Falle des IdeaPad Yoga 13 bedeutet dies, dass maximal i7-CPUs der dritten Core-Generation aus dem Hause Intel verbaut werden. Je nach Konfiguration stehen darüber hinaus bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 256 Gigabyte fassende SSD zur Verfügung.

Lenovo IdeaPad Yoga 13 ausprobiert

Konzeptionell gibt es zwischen beiden Yoga-Modellen keine Unterschiede, das IdeaPad Yoga 13 verfügt jedoch, der Name deutet darauf hin, über ein 13 Zoll großes Display, das mit 1.600 × 900 Pixeln auflöst. Trotz des größeren Gehäuses mit mehr Platz für den Akku soll die Laufzeit deutlich unter der des IdeaPad 11 liegen; der Hersteller spricht hier von bis zu acht Stunden. Verkaufen will Lenovo dieses ab Anfang November, die unverbindliche Preisempfehlung für das Einstiegsmodell liegt bei 1.299 Euro.

Lenovo IdeaPad Yoga 13 ausprobiert
Technische Daten
Lenovo IdeaPad Yoga 13
Display 13,3", 1.600 × 900 Pixel
CPU Intel „Ivy Bridge“
RAM 4 GB
Massenspeicher maximal 256 GB, SSD
Maße unbekannt
Gewicht 1,5 kg
UVP 1.299 Euro

Sony Vaio Duo 11

Mit dem Vaio Duo 11 will auch Sony am möglichen Erfolg von kompakten touchfähigen Notebooks teilhaben. Dabei setzen die Japaner wie auch MSI beim S20 auf einen Klapp- und Schiebemechanismus, der den Nutzer zwischen Notebook- und Tablet-Modus wechseln lässt. In puncto Technik setzt man dabei auf klassische Kost in Form eines ULV-i3 aus dem Hause Intel sowie einer 128-Gigabyte-SSD.

Sony Vaio S Duo 11

Beim Display wird deutlich, dass man seitens Sony höhere Preisregionen anstrebt. Eine Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixel bei 11,6 Zoll spricht hier eine recht eindeutige Sprache. Auch in anderen Punkten will man einiges bieten, so sind neben WLAN und Bluetooth auch GPS und NFC vorhanden. Platz bietet das Gehäuse auch für insgesamt zwei USB-Ports, eine Ethernet-Schnittstelle und einen HDMI-Ausgang. Für Ernüchterung könnte jedoch die Laufzeit sorgen: Laut Sony sollen mit einer Akkuladung lediglich fünf Stunden Betriebszeit möglich sein.

Sony Vaio Duo 11

Ab wann das Vaio Duo 11 erhältlich sein soll, ist noch nicht bekannt. Die Einstiegskonfiguration soll jedoch für knapp 1.200 Euro verfügbar sein.

Technische Daten
Sony Vaio Duo 11
Display 11,6", 1.920 × 1.080 Pixel
CPU i3-3217U
RAM 4 GB, erweiterbar
Massenspeicher 128 GB, SSD
Maße 320,0 × 18,0 × 199,0
Gewicht 1,3 kg
UVP 1.199 Euro

Auf der nächsten Seite: Toshiba Satellite U920t