News : Intels europäische 14-nm-Fabrik im Zeitplan

, 35 Kommentare

Nachdem vor einigen Wochen das Gerücht aufkam, eine von drei Fabriken, die Intel derzeit für die 14-nm-Fertigung vorbereite, könnte hinter den anvisierten Zeitplan zurückfallen, hat der Hersteller jetzt Klartext geredet. Demnach gehe die Aufrüstung in Irland für einen Fertigungsbeginn im kommenden Jahr voran.

Die Fab 24 in Leixlip in der Nähe von Dublin, Irland, soll das erste Werk in Europa werden, dass 14-nm-Produkte in Serie fertigen kann. Dafür investiert Intel je nach Schätzungen über 1,25 Milliarden US-Dollar in die bestehenden Fertigungslinien, um diese für einen Produktionsstart in der 14-nm-Fertigung am Ende des kommenden Jahres fit zu machen. Die Investitionssumme ist entsprechend groß, da zuletzt dort lediglich 65 nm große Strukturen gefertigt wurden. Die Fab 24 in Irland soll neben dem Neubau der Fab 42 in Arizona und dem ebenfalls neu errichtetem Werk Fab D1X in Oregon, die beide erst 2013 fertiggestellt werden, den Grundstein für die Zukunft der Prozessorfertigung bei Intel legen. Als erstes werden die „Broadwell“ für den Notebook-Markt erwartet, zudem sind Atom-Prozessoren in 14 nm für das Jahr 2014 vorgesehen.

Intel-Fabriken für die 14-nm-Fertigung
Intel-Fabriken für die 14-nm-Fertigung