6/6 IdeaTab A2107 & S2110 im Test : Eineinhalb Android-Tablets von Lenovo

, 27 Kommentare

Fazit

Zu einem viel schlechteren Zeitpunkt hätte Lenovo seine beiden neuen Modelle kaum auf den Markt bringen können. Denn angesichts starker Konkurrenten wie dem Nexus 7, Nexus 10, iPad mini oder dem Asus Transformer Pad TF300 müssen Tablets mittlerweile schon mehr als nur ein Alleinstellungsmerkmale aufweisen, um sich zu behaupten. Nur ein „Killer-Feature“ oder ein niedriger Preis reichen nicht mehr.

Lenovo IdeaTab A2107 im Test
Lenovo IdeaTab A2107A-H
Produktgruppe Tablets, 11.12.2012
  • Display
  • Leistung ProduktivO
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung++
  • sehr gute Verarbeitung
  • erweiterbarer Speicher
  • gute Laufzeiten
  • Dual-SIM-tauglich
  • teils schlechte Reaktionszeiten
  • wenig überzeugende Kamera
  • geringe Display-Helligkeit
  • stark spiegelndes Display
  • TN-Panel
  • veraltete Android-Version

Besonders zu spüren bekommt dies das A2107, hinter dem prinzipiell ein durchaus interessantes Konzept steckt. Durch den Verzicht auf kostspielige Komponenten steht ein Tablet bereit, das trotz sehr guter Verarbeitung für unter 200 Euro zu haben ist. Aber: Das Nexus 7 kann einiges besser, gerade Display, Laufzeiten, Leistung und Update-Politik sprechen für Googles Experience Device. Zwar kann Lenovos Pendant mit mehr und vor allem einem erweiterbaren Speicher sowie der Dual-SIM-Lösung punkten, das schlechte Display spricht dann aber doch gegen eine Empfehlung.

Lenovo IdeaTab A2107 & Lenovo IdeaTab S2110
Lenovo IdeaTab A2107 & Lenovo IdeaTab S2110
Lenovo IdeaTab A2107 & Lenovo IdeaTab S2110
Lenovo IdeaTab A2107 & Lenovo IdeaTab S2110

Etwas anders sieht es beim IdeaTab S2110 aus. Denn grobe Schnitzer hat Lenovo sich hier nicht geleistet, in vielen Belangen schneidet das Zehn-Zoll-Modell überdurchschnittlich oder gar sehr gut ab. So überzeugt das Tablet in den Punkten Leistung, Display und Verarbeitung, im Zusammenspiel mit dem Tastatur-Dock gefallen auch die Laufzeiten. Aber auch hier gilt: Die Konkurrenz hat nicht geschlafen und bietet teils noch bessere und vor allem schärfere Displays oder aber das ein oder andere Gimmick mehr.

Lenovo IdeaTab S2110 im Test
Lenovo IdeaTab S2110AH
Produktgruppe Tablets, 11.12.2012
  • Display+
  • Leistung Produktiv++
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung++
  • mit Dock sehr gute Laufzeiten
  • sehr gute Verarbeitung
  • Mobilfunk-tauglich
  • Dock mit guter Tastatur
  • ohne Dock nur durchschnittliche Laufzeiten
  • veraltete Android-Version

Deshalb gilt: Wer ein Tablet im Sieben-Zoll-Format sucht, ist vor allem mit dem Nexus 7 besser beraten, auch wenn man die oben genannten Einbußen in Kauf nehmen muss. Einzig die Dual-SIM-Lösung sowie der größere Speicher sprechen im Vergleich für das A2107. Auf einem ähnlichen Preis- und Ausstattungsniveau wie das IdeaTab S2110 bewegen sich unter anderem Asus' Transformer Pad TF300 (ab circa 450 Euro ohne Dock, etwa 550 Euro mit Dock) und das Samsung Galaxy Note 10.1 (ab etwa 510 Euro ohne Dock).

Verfügbarkeit & Preise

Das Lenovo IdeaTab A2107 ist in Deutschland seit wenigen Tagen erhältlich. Aktuell steht dabei lediglich die hier getestete Version mit Mobilfunkmodem zur Verfügung, die Preise beginnen bei etwa 195 Euro. Für das IdeaTab S2110, ebenfalls seit Kurzem erhältlich, muss in der Einstiegskonfiguration (WLAN-only, 16 Gigabyte Speicher) mit circa 500 Euro kalkuliert werden. Das Testmodell mit Mobilfunkunterstützung und 32 Gigabyte Speicher ist ab knapp 600 Euro erhältlich.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.