News : Corsair kündigt Vengeance-Mäuse „M65“ und „M95“ an

, 20 Kommentare

Auf der CES 2013 hat Corsair überarbeitete Versionen der Vengeance-Eingabegeräte vorgestellt. Neben der mechanischen Tastatur „K95“ wurden auch die Mäuse „M65“ und „M95“ modernisiert, die sich besonders für Ego-Shooter respektive MMORPGs eigenen sollen.

Eine Vielzahl an Neuerungen darf angesichts der nur zaghaften veränderten Namen als Nachfoler der Vengeance M60 und Vengeance M90 nicht erwartet werden: Die größte Änderung ist bei beiden Mäusen der Wechsel auf den aktuellsten Sensor von Avago, den ADNS-9800, welcher beispielsweise auch im derzeitigen Flaggschiff von Roccat, der Kone XTD, verbaut wird. Damit steigt die Abstastrate gegenüber dem bisher verbauten Modell ADNS-9500 von 5.700 auf 8.200 dpi.

Corsair M65

Wie gehabt bietet die M95, die jetzt auch in einer weißen Version angeboten wird, 15 in maximal sechs Profilen frei konfigurierbare Tasten samt Onboard-Speicher und wie die M65 eine Soft-Touch-Oberfläche sowie eine einstellbare Lift-Detection nebst Switches mit einer Haltbarkeit von 20 Millionen Klicks. Auch die M65 wird in zusätzlichen Farben angeboten: Neben der schwarzen wird eine weiße und eine olivfarbene Variante offeriert, die Ausstattung mit einem „Sniper-Button“, der die DPI auf eine minimale Einstellung herabsetzt, und an der Unterseite montierten Gewichten bleibt jedoch gleich.

Die neuen Mäuse sollen bereits ab Januar erhältlich sein, sind in unserem Preisvergleich aber noch nicht gelistet. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt mit 80 US-Dollar für die M95 und 70 US-Dollar für die M65 auf dem Niveau des Vorgängers.

Corsair M95