News : Epic Citadel: HTML5-Demo der Unreal Engine 3 freigegeben

, 74 Kommentare

Zusammen mit Mozilla hat Epic Games die Unreal Engine 3 in Form der darauf basierenden Demo „Epic Citadel“ als HTML5-Version portiert. Diese ist in entsprechend kompatiblen Browsern nativ und ohne jegliche Plugins lauffähig. Jetzt wurde die Demo für jedermann freigegeben.

Epic Citadel bedient sich dabei verbreiteten Standards wie HTML5, WebGL und JavaScript. Auf der entsprechenden Webseite kann die Demo ab sofort jeder testen. Voraussetzung ist ein kompatibler Browser – die Auswahl ist aber derzeit noch stark eingeschränkt: Volle Unterstützung gewähren derzeit lediglich aktuelle Firefox-Versionen, was angesichts der Kooperation mit Mozilla-Entwicklern wenig überrascht. Auch Google Chrome soll in der Lage sein, die Demo abzuspielen, jedoch resultiert ein Versuch derzeit in einem Absturz der Anwendung. Angeblich arbeite das Chrome-Team bereits an einer baldigen Problemlösung. Microsofts Internet Explorer bleibt technisch bedingt komplett außen vor, unterstützt dieser doch aktuell kein WebGL. Für Opera oder Apples Safari gebe es zwar Möglichkeiten zur manuellen Aktivierung von WebGL, die Demo ist aber momentan zu diesen Browsern ebenfalls nicht kompatibel.

Neben der virtuellen Führung durch die mittelalterlichen Kulissen bietet Epic Citadel auch einen Benchmark-Modus. Die Empfehlung der Entwickler, für beste Resultate den aktuellen Firefox Nightly Build einzusetzen, können wir bestätigen: Mit unserem Testsystem (Phenom II X4 955 BE, HD 7870 (Cat. 13.4)) erreichten wir bei einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten mit dem offiziellen Firefox 20.0.1 im Schnitt rund 42 FPS, während Firefox Nightly 23.0a1 deutlich höhere 123 FPS hervorbrachte. Mit letzterem Browser lief die Demo entsprechend „butterweich“ und ruckelfrei. Um höhere Frameraten zu erreichen, muss allerdings eine Browser-Option angepasst werden, wie den FAQ zur Demo zu entnehmen ist.

Unreal Engine 3 im Browser