News : NZXT zeigt „Sentry Mix 2“ Lüftersteuerung

, 23 Kommentare

Mit der „Sentry Mix 2“ zeigt NZXT kurz nach der Vorstellung des Großgehäuses „H630“ eine dazu passende, schlicht gestaltete Lüftersteuerung für einen einzelnen 5,25"-Schacht, deren Design sich laut ihrem Hersteller an die Kontrolleinheiten von Audiosystemen anlehnt.

Gegenüber anderen Lüftersteuerungen regelt die Sentry Mix 2 nicht per Dreh- sondern über vertikale Schieberegler, die in der zweiten Version der Steuerung nun in Schwarz gehalten sind. Wie schon beim „Kama Panel 3.1“ von Scythe können zwar PWM-Lüfter über 4-Pin-Kabel mit den Reglern verbunden werden, angesteuert werden die Ventilatoren aber stets per Spannung in einem Bereich zwischen 40 und 100 Prozent des Nennwerts. Jeder der sechs Kanäle kann dabei nunmehr mit nur noch bis zu 30 Watt (RMS) belastet werden, während der Vorgänger noch mit 50 Watt Kanalleistung spezifiziert wurde. Die Maximalleistung der mit zwei Molex-Steckern versorgten Steuerung beträgt daher 180 Watt. Laut NZXT resultiert die Anpassung aus Problemen bei der Fertigung, die zu einer erhöhten Fehler- und Rückläuferquote geführt haben.

Angaben zur Verfügbarkeit hat NZXT bisher nicht gemacht. Über die Homepage des Herstellers wird derzeit ein Preis von rund 30 US-Dollar für die Sentry Mix 2 aufgerufen, weshalb das Modell vermutlich günstiger als sein gegenwärtig für knapp 36 Euro verfügbarer Vorgänger angeboten wird.