News : Trojaner übernimmt Facebook-Accounts

, 19 Kommentare

Microsoft warnt aktuell vor einem Trojaner, welcher Facebook-Accounts übernimmt, um anschließend über diese Spam-Nachrichten zu versenden. Der Trojaner konzentriert sich momentan vor allem auf den brasilianischen Raum.

In Erscheinung getreten ist die Schadsoftware laut Microsoft bisher als Browser-Erweiterung für Firefox und für Google Chrome. Über die Erweiterung sollen mittlerweile auch erste Angriffe in Brasilien ausgeführt worden sein. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Trojaner anscheinend nur der portugiesischen Sprache mächtig, sodass Angriffe in anderen Ländern zwar nicht auszuschließen, aber aktuell noch unwahrscheinlich sind.

Der Trojaner mit der Bezeichnung JS/Febipos.A. soll es dabei gezielt auf Facebook-Konten abgesehen haben. Nach der Installation über den Browser wird vom Schädling überprüft, ob der Nutzer bei Facebook eingeloggt ist. Ist dies der Fall, macht sich der Trojaner dort durch Nachrichten mit Links zu Videos von Mobbing-Opfern oder Autowerbung bemerkbar. Weiterhin setzt dieser auf fremden Profilseiten Kommentare ab, welche unter anderem Werbung für günstige KFZ-Leasingraten enthält. Zudem versucht der Schädling sich über folgende URLs zu aktualisieren:

  • Chrome: du-pont.info/updates/<removed>/BL-chromebrasil.crx
  • Mozilla Firefox: du-pont.info/updates/<removed>/BL-mozillabrasil.xpi

Facebook ist mittlerweile tätig geworden und hat die genannten Links zu Videos von Mobbing-Opfern bereits gesperrt.