News : Nvidias Spielkonsole Shield erscheint am 31. Juli

, 58 Kommentare

Nvidias tragbare Android-SpielkonsoleProject Shield“ erscheint nach Verzögerungen nun am 31. Juli, das gab der Hersteller bekannt. Ursprünglich sollte Shield bereits am 27. Juni erscheinen, doch weniger als 24 Stunden vor der Markteinführung hatte Nvidia aufgrund von „mechanischen Problemen“ den Start verschoben.

Die offizielle Markteinführung findet damit am allerletzten Tag innerhalb des von Nvidia zur kurzfristigen Verschiebung der Konsole optimistisch bekanntgegebenen Zeitraums „Ende Juli“ statt. „Wir werden uns melden, wenn wir einen genauen Termin für den Juli festgelegt haben“, hieß es damals.

Die Verzögerung hatte insbesondere deshalb für Aufsehen gesorgt, da Nvidia eine Woche zuvor die Preissenkung der Konsole von 349 auf 299 US-Dollar als allerletzte Verbesserungsmaßnahme vor der Markteinführung verkündet hatte.

Nvidia verfolgt mit Project Shield zwei Strategien. Zum einen dient die Konsole der Demonstration der hauseigenen SoC „Tegra“ (bzw. der zur Lizenzierung freigegeben Basistechnologie), zum anderen unterstützt das Gerät das drahtlose Übertragen von auf einem PC mit „GeForce Experience“ berechneten Inhalten und stellt damit einen ersten Technologieträger für diese Technik dar. Zuletzt hatte Nvidia über die hauseigenen Sozial-Media-Kanäle wie das Blog oder den Facebook-Auftritt massiv die Werbetrommel für Shield gerührt. Zum Marktstart werden Geräte vorerst nur in den USA und Kanada erhältlich sein.

Nvidia Shield
Nvidia Shield (Bild: Nvidia)