News : Sony stellt „Objektiv-Kameras“ QX100 und QX10 vor

, 34 Kommentare

Sony setzt neben Herstellern wie Nokia oder Samsung ebenfalls verstärkt auf das Thema Fotografie, was sich etwa am heute vorgestellten Xperia Z1 zeigt. Jedoch sieht Sony auch abseits der integrierten Lösungen Raum für neue Produktvorstellungen. Auf der IFA 2013 stellt das Unternehmen die All-In-One-Objektive QX100 und QX10 vor.

Bereits im Juli kündigte sich das Vorhaben von Sony auf einem ersten Bild mit eher schlechter Qualität an. Sony selbst bezeichnet beide Modelle als Kameras im Stil von Objektiven. Während die Objektive frei bewegt werden können und per WLAN mit dem Smartphone kommunizieren, dient selbiges der eigentlichen Vorschau und Betrachtung der Bilder. Auch das Auslösen selbst findet über das Smartphone statt, was über die Sony-App „PlayMemories“ geregelt wird. Von dort aus kann neben dem reinen Auslösen auch Einfluss auf generelle Foto-Einstellungen, den Videomodus oder Zoom und Fokus genommen werden. Die App steht unter iOS und Android zur Verfügung und kann per NFC bzw. Berührung mit dem Smartphone gestartet werden.

Sony QX100 & QX10

Während das Modell QX100 im Premium-Segment angesiedelt ist und auf den ein Zoll großen Exmor-R-Sensor der Kamera RX100M2 setzt und 20,2 Megapixel sowie ein Carl Zeiss Vario-Sonnar-T*-Objektiv mit einem 3,6-fach optischen Zoom bietet, setzt die Variante QX10 auf den 1/2,3"-Exmor-R-Sensor aus der Kamera WX150. Dieser bietet 18,2 Megapixel, wird mit Sonys „G Lens“ kombiniert und arbeitet mit einem bis zu 10-fach optischen Zoom. Beide Modelle sind zudem mit Bildstabilisatoren ausgestattet und können Full-HD-Videos mit Ton aufzeichnen. Theoretisch können beide Varianten auch ohne Smartphone arbeiten, da jeweils ein physischer Knopf für den Auslöser verbaut ist. Bilder wiederum werden auf einer microSD-Karte oder Sonys Variante, dem Memory Stick Micro, gespeichert. Außerdem arbeiten QX100 und QX10 mit wiederaufladbaren Akkus. Die Befestigung am Smartphone erfolgt mit ausklappbaren Haltern oder über Smartphone-Hüllen mit passendem Scharnier. Diese sind zum Beispiel für das Xperia Z1 und Xperia Z erhältlich.

Sony Pressekonferenz zur IFA 2013
Sony Pressekonferenz zur IFA 2013

Die „Objektiv-Kameras“ QX100 und QX10 werden ab dem 20. September in Deutschland verfügbar sein. In den USA liegt der Preis bei 250 US-Dollar für das QX10 und 500 US-Dollar für das QX100. Für Europa hat Sony noch keine Preise genannt.

Update 19:46 Uhr  Forum »

Erste Gehversuche auf dem Messestand von Sony zeigen, dass der Einsatz der Objektive durchaus gewöhnungsbedürftig ist. Das Xperia Z1 liegt mit umgeschnallter Linse mit starkem Überhang in der Hand, die schlanke Silhouette erschwert den Halt. Zudem sitzt das Objektiv nicht absolut fest an der Rückseite. Der Zoom wird mittels Kippschalter am Objektiv eingestellt – zum Halten des Smartphones bleibt in diesem Moment nur eine Hand. Ist ein Foto aufgenommen, dauert es gut eine Sekunde, bis die Datei an das Smartphone übertragen worden ist.

Sony Xperia Z1 mit Objektiv-Kamera QX100