News : „Surface Pro 2“ soll Haswell-Prozessor erhalten

, 69 Kommentare

Nachdem Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang im August dieses Jahres erstmals offiziell entsprechende Arbeiten an der zweiten Generation des Microsoft Surface RT bestätigte, liegen laut mehreren Berichten nun auch erste Informationen bezüglich des Nachfolgers des Surface Pro vor.

So soll das „Surface Pro 2“ Berichten von Winsupersite und Neowin zufolge – wenig überraschend – auf einen Core-i5-Prozessor der Haswell-Generation von Intel setzen. Da die Architektur der Haswell-Prozessoren spürbar längere Laufzeiten erlaubt, soll sich die Akkulaufzeit laut den Informationen der Internetseite von den aktuellen fünf Stunden des Surface Pro beim Nachfolger auf bis zu sieben Stunden erhöhen.

Bei der Größe des Arbeitsspeichers des Tablets gibt es bei beiden Internetseiten unterschiedlichen Angaben: Während Neowin von einer generellen Anhebung des Arbeitsspeichers auf acht Gigabyte spricht, wird der Nutzer laut Winsupersite die Möglichkeit haben, zwischen einem Modell mit vier oder acht Gigabyte RAM zu wählen.

Einigkeit bei den beiden Berichten herrscht wiederum beim Gehäuse des „Surface Pro 2“, an dem keine Veränderungen bezüglich des Aussehens vorgenommen worden sein sollen. Lediglich der bekannte „Kickstand“ wird den Angaben von Winsupersite zufolge eine Überarbeitung erhalten und zukünftig zwei unterschiedliche Positionen bieten. Des Weiterem soll das „Surface Pro 2“ den vorliegenden Informationen zufolge bereits mit vorinstalliertem Windows 8.1 erscheinen.

Mehreren Medienberichten zufolge wird der 17. Oktober 2013 als Starttermin von „Surface 2“ und „Surface Pro 2“ vermutet, an dem auch das neue Betriebssystem des Redmonder Konzerns veröffentlicht wird. Eine offizielle Bestätigung seitens Microsoft für den Marktstart der beiden Tablets gibt es bisher jedoch nicht.

Microsoft Surface Pro ausprobiert