News : PlayStation 4: Day-One-Update für alle Funktionen

, 96 Kommentare

Um die volle Funktionalität der PlayStation 4 in Anspruch nehmen zu können, müssen Nutzer wie bei der Xbox One ein zum Erscheinungstermin der Konsole am 29. November veröffentlichtes Systemupdate installieren. Die 300 Megabyte große Firmware 1.50 schaltet unter anderem die Sharing- und Streaming-Funktionen frei.

Sowohl das Sharing von Material in Verbindung mit Facebook- und Twitter-Konten als auch die Aufnahme von Screenshots und Videos werden erst nach der Aktualisierung möglich sein. Auch die Streaming-Features über die Dienste Twitch und Ustream, welche über die PlayStation Camera direkt mit einem Live-Kommentar versehen werden, benötigen die neue Software-Version. Firmware 1.50 integriert zudem das kostenpflichtige Angebot von Music Unlimited, womit für rund 10 US-Dollar im Monat cloudbasiert Musik während anderer Tätigkeiten auf der Konsole gehört werden kann. Neben dem Zugriff auf Online-Multiplayer-Modi sowie der Möglichkeit, ein digital erworbenes Spiel noch während des Downloads zu starten, werden mit der Firmware auch offline verwertbare Funktionen freigeschaltet.

Zu dieser Gruppe gehört „Link“, das ähnlich Microsofts SmartGlass iOS- sowie Android-Geräte und die PlayStation Vita über WLAN als zweiten Bildschirm einbindet, über den weitere Interaktionen möglich sind. Ebenfalls vorausgesetzt wird das Update für Remote Play, um mit der PlayStation Vita und einer WLAN-Verbindung Titel auf der räumlich getrennten Konsole zu nutzen. Beide Features werden jedoch nicht von jedem Spiel unterstützt. Dem schließt sich der Multi-Log-In an, welcher es bis zu vier Spielern erlaubt, sich gleichzeitig auf einer Konsole einzuloggen. Die Anmeldung mittels Gesichtserkennung anstelle der Eingabe von Log-In-Informationen über die PlayStation Camera sowie Sprachbefehle zur Menüsteuerung sind wie der Voice Chat (Party) für bis zu acht Teilnehmer gleichfalls erst ab Firmware 1.50 verfügbar.

Für viele Käufer der Konsole wird die Verbindung mit dem Internet aber ohnehin obligatorisch: Zum Abspielen von Blu-Rays und DVDs ist eine einmalige Online-Freischaltung der Konsole nötig. Weitere angekündigte Features, darunter der Standby-Modus zum Fortsetzen von Sitzungen direkt in Spielen werden erst nach dem Verkaufsstart integriert.