News : Zweiter Anlauf für „Mars“-Grafikkarte mit zwei GK104-GPUs

, 60 Kommentare

Schon im vergangenen Jahr hatte Asus eine spezielle Grafikkarte mit zwei GK104-GPUs auf einer Platine entwickelt und mehrmals gezeigt. Die „Mars III“ kam allerdings nie auf den Markt. Laut unbestätigten Informationen plant Asus eine ähnliche Grafikkarte unter neuem Namen zu veröffentlichen.

Laut Videocardz soll Asus schon in der kommenden Woche eine „Asus ROG Mars 760“ herausbringen. Die Namensverwandtschaft zur GeForce GTX 760 soll daher rühren, dass (erneut) zwei GK104-GPUs mit je 1.152 Shader-Einheiten zum Einsatz kommen, die einzeln in Nvidias Mittelklasse-Grafikkarte Verwendung finden. Entsprechend lesen sich die vermeintlichen Spezifikationen wie eine „doppelte GTX 760“:

GeForce GTX 760 Asus ROG Mars 760*
GPU GK104 2 × GK104
Shader-Einheiten 1.152 2.304 (2 × 1.152)
TMUs 96 192 (2 × 96)
ROPs 32 64 (2 × 32)
Speicher 2 GB 4 GB (2 × 2 GB)
Speicherinterface 256 Bit 2 × 256 Bit
*Bislang unbestätigtes Modell, Quelle: Videocardz.com

Allerdings räumt die Quelle ein, dass die genauen Spezifikationen noch nicht bekannt sind. Daher lässt sich beispielsweise die Leistung nur schwer einschätzen, da diese auch von den nicht genannten Taktraten für GPUs und Speicher abhängt. Eine offizielle Nvidia-Karte mit zwei GK104-GPUs gibt es mit der GeForce GTX 690 schon lange, bei dieser kommt allerdings der Vollausbau mit 1.536 Shader-Einheiten zum Einsatz.

Die oftmals in limitierter Auflage zu stolzen Preisen angebotenen Grafikkarten der „Mars“-Reihe von Asus galten bislang als absolute High-End-Karten mit hoher Leistung, aber ebenso hoher Leistungsaufnahme, weshalb eine aufwändige Kühlung und eine üppig dimensionierte Stromversorgung zum Pflichtprogramm gehörten. Pendants auf Basis von AMD-Grafiklösungen bietet Asus unter der Reihe „Ares“ an.