News : AMD spendiert FirePro S10000 12 GB Speicher

, 54 Kommentare

Fast genau vor einem Jahr hat AMD im Rahmen der jährlichen Supercomputing-Conference die FirePro S10000 vorgestellt. Im Vorfeld der diesjährigen Ausgabe (SC13) der Veranstaltung kündigt AMD eine neue Variante der Dual-GPU-Grafikkarte für High-Performance-Computing an, die über 12 statt 6 Gigabyte Speicher verfügt.

Wie der aktuellen Pressemitteilung zu entnehmen ist, handelt es sich um die FirePro S10000 12 GB Edition. Auf andere Spezifikationen abseits des verdoppelten Speichers geht AMD nicht ein, weshalb davon auszugehen ist, dass dies die einzige, wenngleich umfassende Änderung bei der Profi-Grafikkarte für Superrechner ist. Die technischen Daten des 6-Gigabyte-Modells mit zwei „Tahiti“-GPUs (wie beim Desktop-Pendant Radeon HD 7990) sind auf der offiziellen Produktseite und in folgender Bildstrecke nachzulesen.

AMD FirePro S10000

Laut AMD handelt es sich bei dem neuen Produkt um die branchenweit erste „Supercomputing-Grafikkarte“ für Server mit einer Speichermenge von 12 Gigabyte. Der für AMDs Profi-Grafikkarten-Segment zuständige Manager David Cummings erklärte, dass Kunden nach einer Lösung mit mehr Speicher für größere Datenmengen gefragt hätten. Daraufhin habe sich AMD entschlossen, dem mit der 12-GB-Edition nachzukommen. Verfügbar ist die Karte aber voraussichtlich erst im Frühjahr 2014. Ob AMD künftig auch FirePro-Modelle auf Basis der neuen Desktop-GPU „Hawaii“ (Radeon R9 290(X)) präsentieren wird, ist derzeit noch nicht bekannt, aber durchaus denkbar, bietet diese doch die derzeit höchste Rechenleistung in AMDs GPU-Portfolio.

Die jährliche Supercomputing-Conference bietet sich stets für die Ankündigung neuer High-End-Lösungen für HPC-Systeme an. Seitens Nvidia steht noch die Einführung des neuen Flaggschiffs Tesla K40 aus, das sich im vergangenen Monat in der Gerüchteküche mit ebenfalls 12 Gigabyte Speicher angekündigt hatte, bisher aber offiziell nicht vorgestellt wurde. Am Sonntag, den 17. November startet die SC13 in Denver, Colorado.