News : Abzocker, Lügner oder Blender des Jahres gesucht

, 69 Kommentare

Die Verbraucherzentrale Sachsen sucht noch bis zum Jahresende Kandidaten für den „Prellbock 2013“. Gesucht werden Unternehmen, die sich in besonders unrühmlicher Weise als Abzocker, Werbelügner oder Blender hervorgetan haben.

Eine Vorauswahl der Produkte oder Wirtschaftszweige trifft die Verbraucherzentrale Sachsen – anders als bei ähnlichen Preisen wie etwa dem „Goldenen Windbeutel“ des Vereins Foodwatch – nicht. Es können also noch bis zum 31. Dezember 2013 alle Unternehmen für den Negativpreis vorgeschlagen werden, deren Handeln in besonders gravierender Weise gegen Verbraucherinteressen verstoßen habe. Einzige Bedingung: „Das Unternehmen muss seinen Sitz in Sachsen oder durch sein Handeln auch auf sächsische Verbraucher Auswirkungen haben“.

Während des Vorgangs der Nominierung können auch Erfahrungsberichte sowie Korrespondenzen mit den Unternehmen eingesandt werden. Die eingereichten Unterlagen werden der Jury anonymisiert übergeben und vernichtet, wenn sie nicht mehr benötigt werden, heißt es seitens der Verbraucherzentrale. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im kommenden Jahr am 18. März anlässlich des alljährlichen „Weltverbrauchertages“, der allerdings schon am 15. März begangen wird.