4/4 Asustor AS-202TE im Test : Multimedia-NAS mit HDMI & Intel Atom

, 28 Kommentare

Fazit

Mit dem AS-202TE hat Asustor ein sehr gutes NAS-System im Angebot, das dank HDMI-Ausgang und XBMC auch als Multimedia-Player eingesetzt werden kann. Der im Vergleich zum AS-302T etwas langsamere Intel Atom CE5310 SoC im AS-202TE macht sich im Alltag bei der Leistung nicht negativ bemerkbar, führt allerdings zu einem günstigeren Preis des AS-202TE von derzeit rund 230 Euro. Leider fällt die Leistungsaufnahme mit 13 Watt im Standby-Modus bei ausgeschalteten Festplatten wie bei allen anderen Atom-basierten NAS-Systemen zu hoch aus. In dieser Leistungsaufnahme liegt auch unser Kritikpunkt am AS-202TE, der dem Gerät am Ende unsere Empfehlung verwehrt.

Asustor AS-202TE im Test

Abgesehen davon bietet der AS-202TE nämlich wie der AS-302T ein sehr gut verarbeitetes Metallgehäuse, je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse sowie eine umfangreiche und ausgereifte Software, die sich durch Zusatzprogramme erweitern lässt. Mit „Asustor Portal“ hat Asustor zudem die Multimedia-Fähigkeit in Verbindung mit dem HDMI-Ausgang sinnvoll erweitert.

Wer sich an der höheren Leistungsaufnahme im Vergleich zu ARM-basierten NAS-Systemen nicht stört und den Mehrverbrauch durch Funktionen wie Wake-On-LAN und das automatisierte Ein- und Ausschalten des NAS-Systems minimiert, kauft anstelle der Synology DS213j den Asustor AS-202TE, der für einen Aufpreis von 50 Euro USB-3.0-Anschlüsse, einen HDMI-Ausgang, bessere Festplatteneinschübe, die auch ohne Adapter für 2,5-Zoll-Laufwerke geeignet sind, und ein Metallgehäuse bietet.

Asustor AS-202TE
Produktgruppe NAS-Systeme, 07.12.2013
  • Geschwindigkeit++
  • LeistungsaufnahmeO
  • Lautstärke+
  • Verarbeitung++
  • Software++
  • sehr gute Verarbeitung
  • hohe Übertragungsgeschwindigkeit
  • Verschlüsselung (AES 256-Bit)
  • HDMI-Ausgang
  • USB 3.0
  • ausgereifte Software
  • AppStore
  • relativ hohe Leistungsaufnahme

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.