News : HTC One X und One X+ erhalten keine Updates mehr

, 231 Kommentare

HTC wird sein ehemaliges Flaggschiff One X und dessen verbesserte Version One X+ nicht mehr mit weiteren Aktualisierungen versorgen. Somit stellt Android 4.2 Jelly Bean die letzte Version des freien Betriebssystems für beide Geräte dar.

Noch im vergangenen Herbst gab ein Mitarbeiter von HTC an, dass das Unternehmen sowohl für das im April 2012 erschienene One X als auch für das im November 2012 gefolgte One X+ Updatemöglichkeiten auf Android 4.3 prüfen würde. Somit gab es zumindest theoretische Chancen, dass beide Geräte noch weiter mit neuen Android-Versionen versorgt werden würden. Diese Hoffnung erfüllt sich offenbar nicht: In den Niederlanden hat die dort ansässige Unternehmensvertretung gegenüber einer Twitter-Anfrage eines HTC-Nutzers bestätigt, dass sowohl Android 4.2.2 Jelly Bean als auch Sense 5 die letzte Aktualisierung für beide Geräte darstellt.

Beide Geräte hatten das Update erst im August 2013 erhalten, nachdem Google bereits die Version 4.3 vorgestellt hatte. Damit bleibt das Unternehmen mit dem One X+ deutlich unter dem von Google angestrebten 18-monatigen Unterstützungszeitraum. Im Juli hatte HTC bereits eine weitere Aktualisierung für das ebenfalls 2012 erschienene One S ausgeschlossen, welches damit auf Android 4.1 und Sense 4 verbleibt.