News : Intel verstärkt mit „RealSense“ Engagement im 3D-Markt

, 7 Kommentare

Zur CES 2014 hat Intel im Rahmen der Pressekonferenz am Montag Mittag ein verstärktes Engagement im 3D-Markt angekündigt, welches unter der Marke „RealSense“ gebündelt wird. Neben der bereits im September 2013 gezeigten 3D-Kamera für Laptops steht eine strategische Partnerschaft mit 3D Systems an.

Früchte tragen soll die Partnerschaft im zweiten Halbjahr 2014. Notebooks und Ultrabooks, aber auch Tablets und All-in-One-Systeme, sollen mit der RealSense 3D-Kamera ausgestattet werden, der laut Intel weltweiten ersten und kleinsten 1080p-Lösung dieser Art. Zu den Partnern auf der Hardware-Seite gehören Asus, Lenovo, Dell, Fujitsu, HP, NEC und Acer. Passende Software-Angebote sollen neben dem neuen Partner 3D Systems auch Dreamworks, Autodesk, Metaio, Microsoft und weitere Unternehmen veröffentlichen.

Intel verstärkt mit „RealSense“ Anstrengungen im 3D-Markt

Vom Hocker riss die Pressekonferenz am Ende nicht, auch wenn sich Mooly Eden, General Manager der Perceptual Computing Group, wie üblich als Entertainer versuchte. Der Grund lag schlicht darin, dass Intel die besten Stücke für die zweite Veranstaltung des Tages aufheben muss, da der CEO des Konzerns am Abend die Eröffnungs-Keynote der gesamten CES 2014 halten wird.