News : Spezifikationen des Nokia-Smartphones mit Android aufgetaucht

, 42 Kommentare

Das seit Längerem als „Nokia X“ gehandelte Android-Smartphone (Codename „Normandy“) des finnischen Konzerns nimmt weiterhin Formen an: Nachdem in der jüngsten Vergangenheit bereits erste Produktbilder veröffentlicht wurden, tauchen nun erste belastbare Informationen zur Ausstattung des mobilen Begleiters auf.

So wird das Smartphone den Angaben des in der Regel gut informierten Twitter-Accounts @evleaks ein vier Zoll großes Display mit der bereits Anfang dieses Monats spekulierten Auflösung von 854 × 480 Pixel zum Einsatz kommen. Im Inneren soll Nokia auf einen nicht näher beschriebenen Qualcomm-SoC der Snapdragon-Serie mit zwei ein Gigahertz schnellen Rechenkernen setzen, die von einem 512 Megabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt werden.

Software-seitig soll das „Nokia X“ über den vorinstallierten hauseigenen Nokia Store verfügen. Beim Betriebssystem könnte es sich früheren Berichten nach wie bei Fire OS von Amazon um eine sogenannte Abspaltung (Fork) von Android handeln, die auf Android 4.4.1 KitKat basiert, zum Original und zu Google Play jedoch nicht voll kompatibel ist. Abseits dessen wird dem Nutzer neben einem per microSD-Karte erweiterbaren, vier Gigabyte großen Speicherplatz und einer 5-Megapixel-Kamera auch ein 1.500 mAh starker Akku zur Verfügung stehen.

Des Weiteren wird das „Nokia X“, das laut @evleaks in sechs Farbvarianten erscheinen soll, dem Anwender wie bereits spekuliert die Möglichkeiten bieten, im Gerät zwei SIM-Karten zu betreiben. Dies lässt darauf schließen, dass der mobile Begleiter höchstwahrscheinlich nicht überall erhältlich sein wird. Denn vor allem in aufstrebenden Märkten wie China und Indien gehört die Möglichkeit, gleichzeitig zwei SIM-Karten zu betreiben, zu den wichtigsten Kaufargumenten.

Unklar ist, wann und zu welchem Preis das „Nokia X“ auf den Markt kommen wird. Vorgestellt werden könnte das Einsteigergerät zahlreichen Medienberichten nach neben dem im Dezember 2013 ebenfalls bekannt gewordenen Smartphone mit dem Codenamen „Moneypenny“ auf dem Mobile World Congress 2014, der vom 24. bis zum 27. Februar in Barcelona stattfindet.