News : Update für SteamOS mit mehr Leistung für AMD

, 45 Kommentare

Valve hat eine erste Aktualisierung seiner Spiele-Distribution SteamOS vorgenommen. Besonders die Nutzer von Grafikkarten der Hersteller AMD und Intel sollen von dem Update profitieren. Zudem beendete Gabe Newell gestern auf einer Pressekonferenz auf der CES Spekulationen, warum Valve Debian den Vorzug vor Ubuntu gegeben hat.

Die größte Kritik an SteamOS betraf die Spiele-Performance bei der Nutzung von Grafikkarten von AMD. Dem soll nun mit einer Aktualisierung des AMD-Catalyst-Treibers für Linux abgeholfen werden. Dazu bietet Valve eine Vorabversion des Treibers 13.11 Beta 9.9 an, der sonst noch nirgends verfügbar ist. Damit soll bei Karten der Serie HD5000 und höher das lästige „Tearing“ abgestellt werden. Zudem soll jetzt der Wechsel auf die Steam Desktop-Oberfläche reibungslos funktionieren.

Der Intel-Grafik-Stack wurde auf Mesa 3D 10.0.1 aktualisiert. Ferner soll das Einspielen eines Patches Abstürze des Treibers verhindern. Ein weiterer Fehler wurde bereinigt, der die Verwendung von KMS verhinderte. Zudem wurde der Grund für eine Kernel-Panik behoben, die im Zusammenhang mit der Framebuffer-Konsole fbcon auftrat. Für die Optimus-Karten von Nvidia gibt es noch keine Unterstützung.

Weitere Fehler wurden unter anderem im Upgrade-Mechanismus für die Firmware des Steam-Controllers, in der PulseAudio-Integration und im Treiber für VMWare behoben.

Auf einer Pressekonferenz auf der CES in Las Vegas lüftete Gabe Newell zudem nach zahlreichen Spekulationen das Geheimnis um die Bevorzugung von Debian gegenüber Ubuntu als Grundlage für SteamOS. Der Grund sei eine unklare rechtliche Situation bei „einigen Zusatzkomponenten“ gewesen, die im gegebenen Zeitrahmen nicht mehr hätte geklärt werden können. So sei Valve sehr kurzfristig auf Debian umgestiegen. Diesem Umstand sei auch der teilweise etwas unfertige Zustand des ersten Beta-Release von SteamOS zu verdanken. Einige Funktionen, die Ubuntu mitbringt, hätten in Debian erst implementiert werden müssen.

Das jetzige Upgrade wird bei bestehenden Installationen automatisch angestoßen, für Neuinstallationen steht ein aktualisiertes Image von SteamOS 1.0 Beta Build 01.07.14 bereit.