News : Watch Dogs: Kein Full HD auf Xbox One

, 208 Kommentare

In die mittlerweile lange Reihe der Spiele, welche auf der Xbox One nicht nativ mit einer Auflösung von 1080p berechnet werden, gehört nach mehreren übereinstimmenden Gerüchten auch das Action-Adventure Watch Dogs, das am 27. Mai erscheinen wird.

Während The Arab Gamer 960p auf einer Pressekonferenz von Ubisoft in Erfahrung gebracht haben will, berichtet shinobi602 über Twitter von 900p bei jeweils 30 Bildern pro Sekunde. Die Aussagen des Nutzers sind allerdings mit Vorsicht zu genießen; andere Informationen des vorgeblichen Branchen-Insiders zur Xbox One konnten in der Vergangenheit nicht bestätigt werden. Die PlayStation 4 soll bei der Auflösung hingegen keine Abstriche machen müssen. Gegenüber dem Official PlayStation Magazine wollte Ubisoft die Gerüchte nicht kommentieren. Ein eindeutiges Dementi liest sich anders, weshalb die Aussagen wahrscheinlich der Realität entsprechen.

Bereits Battlefield 4, Assassins Creed 4, Titanfall und zuletzt Thief (2014), aber auch Exklusivtitel wie Ryse: Son of Rome werden auf der Xbox One nicht in 1080p berechnet, sondern lediglich auf diese Auflösung skaliert. Keine Abstriche müssen derzeit mit Forza 5, aber auch Wolfenstein: The New Order gemacht werden, das nicht nur in Full-HD, sondern auch mit 60 Bildern pro Sekunde gerendert wird. Damit zeichnet sich langsam ab, dass die meisten Spiele auf der neuen Microsoft-Konsole nicht ohne Skalierung auskommen; die Studios machen aktuell in der Regel kleinere Abstriche bei der Auflösung anstelle bei grafischen Details, um die geringere Renderleistung der Xbox One bestmöglich zu kompensieren.

Watch Dogs: Story-Trailer