News : Intel: 14-nm-Produktion gestartet, „Skylake“ nächstes Jahr

, 46 Kommentare

Im Conference Call zu den Quartalszahlen des ersten Quartals 2014 hat Intel Stellung zur kommenden 14-nm-Fertigung und den daraus folgenden Produkten bezogen. Demnach wird die Fertigung von „Broadwell“ bereits hochgefahren, sodass auch der Nachfolger „Skylake“ im Zeitplan liegt.

Offiziell gab Intel zu Protokoll, dass im zweiten Halbjahr dieses Jahres mit den ersten „Broadwell“-Prozessoren zu rechnen ist.

[..] we began production on our 14-nanometer process technology and remain on track to launch Broadwell in the second half of the year.

Brian M. Krzanich, CEO

Die offizielle Bekanntgabe passt zu den letzten Gerüchten, die einige Notebook-Prozessoren im vierten Quartal auf den Roadmaps sahen. Das Notebook-Segment liegt bekanntlich klar im Fokus bei Intel, allerdings wird es auch sockelbare „Broadwell-K“ für den Desktop inklusive Iris-Pro-Grafik geben.

Unbestätigte Intel-Roadmap zeigt „Broadwell“ ab Q4/2014
Unbestätigte Intel-Roadmap zeigt „Broadwell“ ab Q4/2014

Laut CFO Smith soll die Qualifizierung der ersten „Broadwell“-CPUs zum Ende des zweiten Quartal abgeschlossen sein. Bis zum vierten Quartal dieses Jahres soll aus „mehreren Fabriken eine große Menge an 14-nm-Chips kommen“.

Im weiteren Gesprächsverlauf brachte Smith bereits den Nachfolger von „Broadwell“ ins Spiel. So gab der Firmenchef preis, dass im zweiten Halbjahr des kommenden Jahres die „Skylake“-Fertigung beginnen soll. Dass diese dann allerdings auch noch im gleichen Jahr erscheinen, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigt werden.