News : „Driveclub“-Upgrade nicht mehr an PS-Plus gekoppelt

, 11 Kommentare

Das Rennspiel „Driveclub“ wird auch in einer kostenlosen Version mit weniger Fahrzeugen und Strecken für Abonnenten des Mehrspielerdienstes „PlayStation Plus“ angeboten, die sich für 50 Euro zur Vollversion freischalten lässt – „solange die Mitgliedschaft bei PlayStation Plus gültig ist“.

Die freigeschaltete Version wäre laut den ursprünglichen Plänen von Sony also fest an die Plus-Mitgliedschaft gebunden gewesen; mit Auslaufen des Abos der Zugriff auf das Spiel folglich nicht mehr möglich gewesen. Gemessen an der bereits zur Preisempfehlung geringen Ersparnis, die durch günstigere Angebote im Handel nochmals schrumpft, war das Angebot nicht übermäßig attraktiv und wurde aufgrund der restriktiven Kopplung von Nutzern kritisiert – auch wenn das Rennspiel unter anderem wegen seiner Online-Ausrichtung verschoben wurde, also auf soziale Interaktion setzt.

Aufgrund des Feedbacks rudert Sony nun jedoch zurück: Die Bindung an „Plus“ bezeichnet das Unternehmen als „nicht angemessen“. Wer die „PlayStation Plus Edition“ zum vollen Spiel freischaltet, wird darauf nun auch nach Ende seiner Mitgliedschaft zugreifen können. Driveclub erscheint im Oktober für die PlayStation 4.

Driveclub – Blu-ray- & PS-Plus-Edition erklärt