News : Microsoft bessert beim Surface Pro 3 nach

, 55 Kommentare

Die Surface-Pro-Serie gilt vor allem unter Künstlern als adäquater Ersatz für ein professionelles Zeichentablet. Aufgrund des Feedbacks eines Webcomiczeichners legt Microsoft vor dem Marktstart Ende August noch einmal Hand an dem Tablet an, um die Stifteingabe zu verbessern und Probleme mit dem Windows-Button zu beseitigen.

Comiczeichner Mike Krahulik, der auf der Webseite Penny Arcade unter dem Namen und Comic-Charakter Jonathan „Gabe“ Gabriel auftritt, wurde aufgrund seiner Probleme beim Zeichnen auf den Microsoft-Campus geladen, um mit dem Surface-Team Lösungen zu finden. Krahulik bemängelte die Druckempfindlichkeit und die Verzögerung des Stifts sowie den Windows-Button, der ihn häufig auf den Desktop beförderte, während er am Bildschirmrand Werkzeuge zum Zeichnen auswählte. Auf dem Surface Pro 2 habe er diese Probleme nicht feststellen können.

Innerhalb einer Woche präsentierte ihm Microsoft mehrere Lösungsansätze. Mit aktualisierter Software deaktiviert sich der Windows-Button, sobald der Stift das Display berührt. Dieser Zustand bleibt für mehrere Sekunden nach Anheben des Stifts erhalten, sodass in dieser Zeit andere Werkzeuge ausgewählt werden können. Krahulik wünscht sich diese Funktion als einfache Ja/Nein-Option in den Stifteinstellungen unter Windows 8.1, doch Microsoft wollte sich beim Treffen noch nicht auf Art und Weise der Integration festlegen.

Microsoft Surface Pro 3 mit N-Trig-Stift
Microsoft Surface Pro 3 mit N-Trig-Stift

Die Probleme mit der Druckempfindlichkeit des Stifts möchte Microsoft so angehen, dass Anwender zwischen verschiedenen Druckkurven wählen können. Jede dieser Kurven verarbeitet Eingaben des Stifts unterschiedlich, sodass gleiche Drücke zu abweichenden Ergebnissen führen. Im Auslieferungszustand fühlte sich der Stift nach Krahuliks Angaben einfach nicht richtig an. Er umschreibt das Problem anhand einer Konversation: Mit dem Surface Pro 2 kann er diese normal führen, während er auf dem Surface Pro 3 entweder flüstern oder schreien muss. Krahulik entschied sich für „Kurve B“, die sich nach seiner Einschätzung deutlich besser anfühle, obwohl der Stift mit dieser bereits kurz vor Kontakt mit dem Display für Eingaben sorgt.

Die leichte Verzögerung der Eingabe hatte Microsoft in der ersten Runde der Fehlerbereinigungen noch nicht als Ziel. Das Unternehmen ist sich aber sicher, dieses Problem ebenfalls beseitigen zu können. Statt auf Wacom und 1.024 Druckstufen setzt Microsoft beim Surface Pro 3 auf einen Stift von N-trig mit 256 Druckstufen.

Die Auslieferung des Surface Pro 3 erfolgt laut Microsoft Store ab dem 31. August in fünf verschiedenen Varianten zu Preisen zwischen 799 und 1.949 Euro. Der N-trig-Stift ist neben Windows 8.1 Pro bei allen Versionen Teil des Lieferumfangs. Das ältere Surface Pro 2 bietet Microsoft mit 779 bis 1.679 Euro seit gestern 100 Euro billiger als bisher an.

Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface Pro 2 Microsoft Surface Pro
Software:
(bei Erscheinen)
Windows 8.1 Pro Windows 8 Pro
Display: 12,00 Zoll
2.160 × 1.440, 216 ppi
10,60 Zoll
1.920 × 1.080, 208 ppi
Bedienung: Touch, Stylus
SoC:
Intel i3-4020Y
2 × Haswell, 1,50 GHz
22 nm, 64-Bit
Variante
Intel i5-4300U
2 × Haswell, 2,90 GHz
22 nm, 64-Bit
Variante
Intel i7-4650U
2 × Haswell, 3,30 GHz
22 nm, 64-Bit
Intel i5-4200U
2 × Haswell, 2,60 GHz
22 nm, 64-Bit
Intel i5-3317U
2 × Ivy Bridge, 2,60 GHz
22 nm, 64-Bit
GPU:
Intel HD Graphics 4200
850 MHz
Variante
Intel HD Graphics 4400
1.100 MHz
Variante
Intel HD Graphics 5000
1.100 MHz
Intel HD Graphics 4400
1.000 MHz
Intel HD Graphics 4000
1.050 MHz
RAM:
4.096 MB
DDR3L
Variante
8.192 MB
DDR3L
4.096 MB
DDR3L
Variante
8.192 MB
DDR3L
4.096 MB
DDR3
Speicher: 64 / 128 / 256 / 512 GB (+microSD) 64 / 128 / 256 / 512 GB (+microSD) 64 / 128 GB (+microSD)
Kamera: 5,0 MP, 1080p 1,0 MP, 720p
AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
1,0 MP, 720p
AF
GSM: Nein
UMTS: Nein
LTE: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: Nein
Weitere Standards: USB 3.0, Mini-DisplayPort, Tastatur-Dock
SIM-Karte:
Akku: 5.547 mAh (42,20 Wh)
fest verbaut
5.676 mAh (42,00 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 292,1 × 201,4 × 9,10 mm 275,0 × 173,0 × 13,50 mm
Schutzart:
Gewicht: 800 g 900 g 907 g
Preis: 799 € / 999 € / 1.299 $ / 1.299 € / 1.549 € / 1.949 € 879 € / – 979 € / –