News : Supercomputer laufen zu 97 Prozent mit Linux

, 60 Kommentare

Die aktuelle Liste der 500 schnellsten Supercomputer wird mehr denn je von Linux dominiert, 485 der 500 gelisteten Boliden laufen direkt mit Linux, 13 weitere laufen mit dem Unix-Derivat AIX von IBM. Windows ist noch mit zwei Systemen vertreten. Solaris und BSD sind derzeit gar nicht mehr vertreten.

Der schnellste Server, der nicht unter Linux läuft, ist das Wettervorhersagesystem ECMWF aus Großbritannien, das mit IBM-Power-Prozessoren ausgestattet ist und unter AIX auf Platz 60 liegt. Der erste der beiden Windows-Rechner liegt auf Platz 249 und steht im Shanghai Supercomputer Center.

Linux auf Supercomputern
Linux auf Supercomputern (Bild: Linux Foundation)

Sorgen bereitet Analysten derzeit die Rate, mit der die Rechner aus der Liste pro Jahr an Geschwindigkeit zulegen. Lag diese zwischen 1994 und 2008 jeweils bei rund 90 Prozent, so liegt die Rate aktuell bei nur noch 55 Prozent. Intels kommende 18-Kern-CPUs vom Typ „Haswell-EP“ sowie die anstehenden neuen Xeon Phi könnten hardwareseitig wieder für Aufschwung sorgen. Aber auch auf Seiten der Software versuchen die Linux-Entwickler Flaschenhälse im Bereich Storage und im Netzwerkstack zu beseitigen.