Chromebooks : Leistungsschub und Farbakzente für 2015

, 37 Kommentare
Chromebooks: Leistungsschub und Farbakzente für 2015

Sowohl Toshiba mit dem Chromebook 2 als auch Hewlett-Packard mit der Neuauflage seines Notebooks mit Chrome OS halten dem hierzulande noch wenig verbreiteten Ökosystem die Treue. Die neue Generation ist dünner und wird mit optimierter Hardware im 13,3-Zoll- respektive 14-Zoll-Formfaktor für 2015 in Aussicht gestellt.

Beide Hersteller legen den Fokus weiterhin auf schlanke und leichte Geräte für eine ungehinderte Mobilität, die darüber hinaus mit Laufzeiten von über 11 Stunden beim Toshiba-Ableger mit HD-Display das Aushängeschild des gesamten Ökosystems bilden. Toshiba setzt bei seiner Plattform auf einen nicht näher benannten Intel-Celeron-Prozessor mit integrierter Grafikeinheit, der mit mindestens 2 Gigabyte DDR3L-Arbeitsspeicher (1.600 MHz) zusammen arbeitet. Als Speicherplatz stehen intern 16 GB eMMC zur Verfügung. Für das besser ausgestattete Chromebook-2-Modell mit IPS-Display und einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten sind 4 GByte RAM vorgesehen. Zwei USB-Anschlüsse, von denen nur einer die 3.0-Spezifikationen erfüllt und ein HDMI-Ausgang sind ebenfalls mit an Bord. Das Gewicht wird bei Abmessungen von 320 × 214 × 19,3 mm auf 1,35 kg beziffert.

Toshiba Chromebook 2

HP setzt bei der Ausweitung seiner Chromebook-Serie auf einen Tegra-K1-Prozessor von Nvidia. Angaben zum Arbeitsspeicher und der Bestückung mit Flashspeicher fehlen bislang. Als Merkmale werden lediglich ein HD-Display (1.366 × 768 Pixel), drei USB-Anschlüsse und ein HDMI-Ausgang genannt. Ebenfalls zur Ausstattung gehören Audio-Buchsen und ein microSD-Kartenslot. Das Gewicht der in den Farbvarianten „Smoke Silver“, „Sorbet Orange Ozean“, „Türkis“ und „Neon-Grün“ erscheinenden Modellpalette fällt mit 1,7 kg vergleichsweise hoch aus, obgleich im Gegensatz zum Chromebook 2 von Toshiba die Bauhöhe mit 17,8 mm flacher ist. Die Akkulaufzeit soll bei 9 Stunden liegen.

Hewlett Packard Chromebook für 2015

Weitere Gemeinsamkeit beider Neulinge ist neben WLAN nach dem schnellen Standard 802.11ac und Bluetooth 4.0 eine HD-Webcam mit integriertem Mikrofon. Toshiba nennt darüber hinaus von Skullcandy „getunte“ Stereolautsprecher als Besonderheit des Chromebook 2. Hewlett-Packard hingegen lockt mit HP DataPass, der dem Kunden ab Werk den Zugang zu 3G und mobilem Breitband-Service ohne zusätzlichen Vertrag ermöglicht. Kunden erhalten im Monat bis zu 200 MB kostenfrei, weitere Pakete können hinzugekauft werden. Wie bei allen bisherigen Chromebook-Ablegern sind auch bei den kommenden Chromebooks 100 Gigabyte Cloud-Speicher – auf zwei Jahre beschränkt – bei Google-Drive inklusive.

Toshiba nennt für das Chromebook 2 eine Verfügbarkeit Mitte des ersten Quartals 2015. Eine Preisempfehlung gibt der Hersteller unterdes noch nicht an. Die neue Generation des HP Chromebook wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2015 ab einem Preis von 319 Euro den Handel erreichen.