MEMS-IGZO : Erstes Tablet mit neuer Display-Technik angekündigt

, 31 Kommentare
MEMS-IGZO: Erstes Tablet mit neuer Display-Technik angekündigt
Bild: Martyn Williams (PC-World)

Zusammen mit Qualcomm-Tochter Pixtronix hat Sharp ein MEMS-Display mit IGZO-Technik entwickelt und will 2015 das erste Tablet damit ausstatten. Gegenüber herkömmlichen LCDs soll das MEMS-IGZO-Display einen höheren Farbumfang bei geringerem Energiebedarf bieten.

Das laut Sharp weltweit erste Tablet mit diesem Display-Typ wird auf sieben Zoll eine Auflösung von 1.280 × 800 Bildpunkten bieten und auf Android 4.4 basieren. Ferner werden eine LTE-Unterstützung, Sprachkommunikation und ein wasserfestes Design genannt. Als SoC soll Qualcomms Snapdragon 800 fungieren, jedoch seien die genannten Spezifikationen nur vorläufig und könnten sich im Entwicklungszeitraum noch ändern. Im ersten Halbjahr 2015 soll das Gerät im japanischen Markt verfügbar sein.

Das erste Tablet mit MEMS-IGZO-Display
Das erste Tablet mit MEMS-IGZO-Display (Bild: Sharp)
Basisspezifikationen des Sharp-Tablets mit MEMS-IGZO-Display*
Display 7,0" WXGA (1.280 × 800) MEMS-IGZO Display
Plattform Android 4.4
SoC Qualcomm Snapdragon 800
Kamera Front / Rückseite
Kommunikation LTE/3G, WLAN (802.11a/b/g/n/ac)
Wasserresistenz nach IPX5/IPX7-Standards
Akku k. A.
Dimensionen k. A.
*Spezifikationen vorläufig, Änderungen vorbehalten

Sharp und Qualcomm beziehungsweise die Qualcomm-Tochter Pixtronix arbeiten schon seit 2012 gemeinsam an der Vereinigung der Techniken MEMS und IGZO in einem Display. Der grundlegende Unterschied zu herkömmlichen LCDs besteht darin, dass bei MEMS (Micro Electro Mechanical System) keine Flüssigkristalle mit RGB-Subpixeln und weißer Hintergrundbeleuchtung Verwendung finden. Stattdessen regulieren winzige Klappen (shutter) den Lichteinfall der RGB-LED-Hintergrundbeleuchtung, die rasant zwischen den Grundtönen Rot, Grün und Blau wechselt. Je nachdem, ob die Klappe eines Pixels gerade geschlossen oder geöffnet ist, bestimmt die Farbe eines Bildpunktes. Das Öffnen und Schließen der Blenden soll im Zeitraum von 100 Mikrosekunden erfolgen.

MEMS (Shutter) im Vergleich mit LCD
MEMS (Shutter) im Vergleich mit LCD (Bild: pocketnow.com)
MEMS-Technik aus Sicht der Entwickler
MEMS-Technik aus Sicht der Entwickler (Bild: digitalversus.com)