Intel Atom : Briarwood geht, Cherry Trail kommt

, 6 Kommentare
Intel Atom: Briarwood geht, Cherry Trail kommt
Bild: Intel

Zur CES 2015 hat Intel nicht nur groß die Broadwell-Prozessoren für Notebooks angekündigt, sondern in einem Nebensatz auch von der nächsten Generation der Atom-Prozessoren, Codenamen Cherry Trail, geredet, die zur Mitte des Jahres verfügbar sein wird. Gleichzeitig geht eine spezielle Variante der Atom in den Vorruhestand.

Mit den Briarwood verabschiedet Intel die drei Spezialprozessoren S1269, S1279 und S1289 für die Bereiche Storage & Co., die bereits Ende 2012 angekündigt wurden, aber erst ein halbes Jahr später verfügbar waren. Einen waschechten Nachfolger haben die Modelle nicht, allerdings können die Avoton und Rangeley alle Aufgaben problemlos übernehmen. Diese sind zudem bereits seit einiger Zeit als C2000-Serie in 22-nm-Fertigung verfügbar, sodass für die alten 32-nm-Briarwood-SoCs kein Bedarf mehr vorhanden ist.

Zu Cherry Trail in 14-nm-Fertigung verlor Intel am Rande der CES 2015 nur wenige Worte. Die Auslieferung an OEM sei erfolgt, sodass diese entsprechende Designs für den Markt vorbereiten können. Kernstück der neuen Modelle sind überarbeitete Prozessorkerne sowie Gen8-Grafik, die auch bei Broadwell zum Einsatz kommt. Ein Start soll noch im ersten Halbjahr 2015 erfolgen – zur Computex 2015 Anfang Juni dürfte diese Geschichte erneut ein größeres Thema werden. Denn auf der Messe in Taiwan erblickte der Intel Atom im Juni 2008 für Netbooks das Licht der großen Welt. Jedes Jahr gibt es deshalb an genau dieser Stelle die letzten Neuigkeiten zu dieser Thematik.