GeForce GTX 960 : Mittelklasse zum Start erneut mit 2 GB GDDR5

, 239 Kommentare
GeForce GTX 960: Mittelklasse zum Start erneut mit 2 GB GDDR5

Erste Bilder der GeForce GTX 960 von MSI deuten darauf hin, dass Nvidia Maxwell in der Mittelklasse vorerst unverändert mit zwei Gigabyte ausrüsten wird. Das war auch bei GeForce GTX 660 und GeForce GTX 760 schon der Fall. Die Stromversorgung fällt mit einem 8-Pin-Anschluss vergleichsweise klein aus.

Bei der GeForce GTX 760 setzt die Mehrzahl der Modelle am Markt auf einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss oder zwei 6-Pin-Anschlüsse. Bei den externen Anschlüssen folgt die GeForce GTX 960 den größeren Varianten GeForce GTX 970 und GeForce GTX 980 und bietet neben HDMI und DVI gleich drei DisplayPorts.

Videocardz liegen sowohl von der MSI GeForce GTX Gaming 2G als auch von einer grünen Sonderedition zur Feier von 100 Millionen verkauften GeForce-Grafikkarten Bilder vor, als möglicher Termin für die Markteinführung steht der 15. Januar im Raum. Das wäre nochmals eine Woche früher als zuletzt gemutmaßt.

Die MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G
Die MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G (Bild: Videocardz)

Die Webseite will darüber hinaus bestätigen können, dass die GeForce GTX 960 auf den GM206 und nicht den GM204 setzt, auch wenn die Zusammensetzung und die exakte Ausgestaltung der Maxwell-Architektur in diesem Chip weiterhin im Verborgenen bleiben. Aussagen über die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte lassen sich somit auch weiterhin nicht treffen. Lediglich das Speicherinterface soll mit 128 Bit keine Unbekannte mehr sein.

GM206 GM204 GM107 GK104
Graphics Processor Cluster (GPC) ? 4 1 4
Streaming Multiprocessors (SMM) pro GPC ? 4 5 2
Shader pro SSM ? 128 128 192
TMUs pro SSM ? 8 8 16
Polymorph-Engine pro SSM (Version) ? 1 (3.0) 1 (2.0) 1 (2.0)
Shader gesamt 1.024 – 1.280 ? 2.048 640 1.536
TMUs gesamt ? 128 40 128