GT72 Dominator : Aufrüst-Kits für Gaming-Notebooks von MSI

, 65 Kommentare
GT72 Dominator: Aufrüst-Kits für Gaming-Notebooks von MSI
Bild: MSI

MSI bietet für die erste Generation seiner Gaming-Notebooks der GT72-Dominator-Reihe erstmals Grafikkarten-Aufrüstkits an. Diese erlauben es, die ursprünglich in den 2PE-Modellen verbaute GeForce GTX 880M durch eine GeForce GTX 970M oder GTX 980M zu ersetzen, wie sie in den neueren 2QD- und 2QE-Baureihen bereits ab Werk steckt.

Die Idee einer austauschbaren Notebook-Grafikkarte ist an sich nicht neu. Nvidia hat zu diesem Zweck vor mittlerweile fast elf Jahren den MXM-Standard für Grafikkarten-Module vorgestellt. Bis dahin waren die GPUs in Notebooks stets fest auf der Hauptplatine verlötet und konnten nicht gewechselt werden. Was in der Theorie gut klang, hat sich in der Praxis nie durchgesetzt – zumindest im Hinblick auf eine Upgrade-Möglichkeit. Denn genutzt werden MXM-Module durchaus. Nur mit den Upgrades klappte es bislang nicht so recht.

MSI GT72 MXM-Upgrade-Kit
MSI GT72 MXM-Upgrade-Kit (Bild: MSI)

Ein Grund hierfür könnte sein, dass es in der Praxis mit baulichen Einschränkungen und verschiedenen Kühleranforderungen dann eben doch nicht so einfach und günstig ist, die Grafikkarte eines Notebooks einfach auszutauschen. MSI stellt zwar eine Video-Anleitung bereit, die den Vorgang demonstriert. Gleichzeitig wird jedoch darauf hingewiesen, dass etwaige Schäden durch den Austausch nicht von der Garantie abgedeckt werden. Stattdessen wird dazu geraten, einen der sogenannten MSI Gaming Center Partner mit dem Austausch zu beauftragen.

MSI GT72 MXM-Upgrade-Kit
MSI GT72 MXM-Upgrade-Kit (Bild: MSI)
MXM-Grafikkarte
MXM-Grafikkarte (Bild: MSI)
Kühler
Kühler (Bild: MSI)
MSI GT72 Dominator
MSI GT72 Dominator (Bild: MSI)

Wer sich dennoch für einen selbstständigen Austausch der Grafikkarte entscheidet, findet im Paket zusätzlich zum MXM-Modul und der Einbaueinleitung auch einen neuen Kühler, der zum PCB-Layout der neuen Grafikkarte passt.

Bislang sind die Upgrade-Kits nur bei einem Händler vorbestellbar, der sich preislich an die unverbindliche Preisempfehlung von MSI hält. Das GTX-970M-Kit kostet 569 Euro, für eine GTX 980M werden sogar 899 Euro aufgerufen.