Offline-Kartendienst : Nokia HERE für iOS fertiggestellt

, 40 Kommentare
Offline-Kartendienst: Nokia HERE für iOS fertiggestellt
Bild: Nokia

Der Offline-Kartendienst HERE von Nokia kann ab sofort auch wieder unter iOS genutzt werden. Die App war aufgrund einer schlechten Nutzererfahrung unter iOS 7 seit Ende 2013 nicht mehr für Apples Betriebssystem verfügbar. Die Neuveröffentlichungen von HERE folgt Freigaben auf den Plattformen Android und Tizen.

Nokia brachte HERE ursprünglich zuerst exklusiv auf Android-Smartphones von Samsung, später auch auf die Tizen-Uhr Gear S. Mittlerweile hat die Anwendung die Beta-Phase verlassen und kann regulär genutzt werden. Unter Windows Phone ist die Anwendung ab Werk Teil des Betriebssystems. Auch unter iOS können Anwender Offline-Karten von rund 100 Ländern auf ihrem Smartphone speichern und diese ohne Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung ausschließlich über GPS für die Navigation nutzen. Das zur Verfügung gestellte globale Kartenmaterial ist rund 30 Gigabyte groß, die Offline-Karte von Deutschland belegt rund ein Gigabyte auf dem Smartphone.

HERE bietet Routen nicht nur für die Fahrt im PKW, sondern auch für Fußwege und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs an. Die sogenannte Turn-by-Turn-Navigation mit Sprachausgabe steht allerdings ausschließlich für die PKW-Navigation zur Verfügung. Zu Fuß sollen stattdessen unaufdringliche Turn-by-Turn-Hinweise angezeigt werden. Dies war eine bewusste Entscheidung von Nokia.

Öffentlichte Verkehrsmittel in HERE
Öffentlichte Verkehrsmittel in HERE (Bild: Nokia)

Die neue HERE-App wurde laut Nokia von Grund auf neu entwickelt und basiert nicht länger auf HTML5. Die App setzt als Smartphone mindestens ein iPhone 4S mit iOS 7 voraus. Der Download über den App Store ist derzeit allerdings noch gestört, weil Apple offenbar seit einigen Stunden Probleme mit mehreren Diensten hat.

Nokia HERE für iOS