Alpenföhn : Dritte Revision des Matterhorn mit Wing-Boost-2-Lüfter

, 26 Kommentare
Alpenföhn: Dritte Revision des Matterhorn mit Wing-Boost-2-Lüfter
Bild: Alpenföhn

Mit der inzwischen dritten Revision des 2010 erschienenen Alpenföhn Matterhorn überarbeitet der Hersteller den Kühler ein weiteres Mal. Der Tower-Kühler wird wahlweise komplett in Weiß oder Schwarz angeboten. Zudem bietet die Neuauflage einen Wing-Boost-2-Lüfter.

Der Matterhorn Black respektive White Edition verfügt über sechs 6-mm-Heatpipes, die in einer konvexen Kupferbodenplatte münden. Die Heatpipes gehen in insgesamt vier Reihen, wovon jeweils zwei zueinander versetzt sind, in den Kühlkörper über. So soll die Wärme besser verteilt und zudem der Luftstrom besser geführt werden, so der Hersteller. Den selben Effekt erzielt die seitliche Abdeckung des Kühlers.

Alpenföhn Matterhorn Black und White Edition

Eine Besonderheit des Matterhorns ist das „gespiegelte Lamellendesign“. Bei dieser Technik werden die Kühlfinnen wechselseitig aufgefädelt und überlappend in Trapezform verbaut. In der Praxis bedeutet das, dass sich im Inneren doppelt so viele Lamellen befinden wie außerhalb. Alpenföhn verspricht sich hiervon einen engeren Lamellenabstand im Inneren des Kühlers, während dieser am Lufteintritt relativ groß ist. So soll auch bei geringen Drehzahlen des Lüfters eine gute Wärmeabfuhr gewährleistet sein.

Neu ist neben der überarbeiteten Farbgebung auch der Wing-Boost-2-Lüfter. Dieser misst 120 Millimeter und verfügt über einen 4-Pin-PWM-Anschluss. Die Drehzahl beziffert Alpenföhn mit 500 bis 1.500 Umdrehungen pro Minute. Der Ventilator ist entsprechend zum restlichen Kühler in der passenden Farbe lackiert.

Der 1.067 Gramm schwere Kühler ist zu allen aktuellen Sockeln von AMD und Intel kompatibel. Die Abmessungen betragen 138 × 158 × 100 Millimeter. Der Lieferumfang umfasst des Weiteren die Permafrost-Wärmeleitpaste von Alpenföhn, einen 5- und 7-Volt-Adapter sowie vier Klemmen zur Befestigung weiterer Lüfter. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 52,90 Euro, die Verfügbarkeit wird mit Ende April angegeben.